Googles neue People Search Cards entdeckt: So nutzt du sie 0 81

Neue Search Cards von Google

Nutzer in Indien können nun ihre eigene People Search Card in Google erstellen. Wann diese Funktion für alle öffentlich gemacht wird, ist noch unklar. Hier bekommst du schon einmal einen Guide, wie du zukünftig deine eigene digitale Visitenkarte in Google erstellen kannst.

Was sind Google Search Cards?

Google Search Cards sind eine Art virtuelle Visitenkarte für Leute, die nicht als Person des öffentlichen Lebens gelten. Daher kannst auch du dir diese Karte selbst erstellen und Informationen über dich präsentieren. Wenn du beispielsweise selbstständig bist und jemand deinen Namen in die Suchleiste von Google eingibt, kannst du dich dort mit Infos zu deiner Person präsentieren. Wichtig ist jedoch, dass nicht jeder gleich in der Suche angezeigt wird. Je mehr Informationen du über dich preisgibst, desto höher ist die Chance, dass deine Personal Search Card in der SERP erscheint.

Welche Funktionen gibt es?

Auf deiner Personal Search Card werden neben deinem Namen unterschiedliche Informationen angezeigt. Du kannst beispielsweise deine Branche genauso wie deinen Standort hinterlegen. Aber auch die Firma, für die du arbeitest sowie die Universität, an der du studierst oder studiert hast. Außerdem kannst du einen eigenen kurzen Text zu deiner Person verfassen. Im unteren Bereich der Karte ist es möglich, deine Social-Media-Accounts zu verlinken und Kontaktmöglichkeiten zu hinterlegen.

Warum eine People Search Card auch für dich nützlich ist

Nehmen wir an, du bewirbst dich bei einem Unternehmen. Der Personaler sucht online nach deinem Namen und findet deine Search Card mit einer persönlichen Beschreibung. Oder du bist Gründer einer Firma und ein Interessent findet deinen Namen im Impressum der Unternehmensseite. Nun gibt er diesen bei Google ein bekommt auf einen Schlag deine Social-Media-Accounts und vielleicht auch Kontaktdaten angezeigt, über die er sich mit dir in Verbindung setzen kann. Du kannst dich über eine People Search Card von der Masse abheben. Es wird nur noch etwas dauern, bis alle Nutzer auf das Feature zugreifen können.

Letzter ArtikelNächster Artikel
Max Zehl
Max Zehl hat einen Bachelor of Arts in Online-Redaktion, ist SEO-Experte und versorgt das Magazin mit tagesfrischen News und hilfreichen Ratgebern aus dem Bereich Online-Marketing.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.