Instagram launcht neue Shop- und Affiliate-Features 0 456

Schon lange können Creator über Instagram mit Marken zusammenarbeiten, eigene Waren verkaufen und Einnahmen aus Anzeigen generieren. Jetzt hat die Social Plattform neue Features angekündigt, mit denen Nutzer noch leichter ihre persönliche Marke aufbauen und promoten können.

Instagram und Facebook sollen die „home base“ für Kreative und starke Persönlichkeiten sein – so beschreibt es Instagram auf dem Unternehmensblog.  Content-Creator haben bereits viele Möglichkeiten, ihre Inhalte über die Plattformen zu vermarkten. Darüber hinaus stehen ab sofort neue Features für die User zur Verfügung.

Neue Affiliate-Funktionen

Damit Influencer zukünftig noch mehr Geld über Instagram verdienen können, testet der Konzern gerade ein neues Native-Affiliate-Tool. Dieses soll es den Creatorn vereinfachen, Promotionen für Käufe zu erhalten, die durch ihre Marketingmaßnahmen getätigt wurden. Zudem können sie mit dem neuen Tool einfacher neue Produkte entdecken, die in den Shops ihrer Markenpartner verfügbar sind und diese mit ihren Followern teilen – alles innerhalb der App-Ansicht. 

Influencer können mit dem neuen Affiliate-Programm Produkte ihrer Partner in ihren Beiträgen taggen. Anhand der Insights lässt sich sehen, wie viel Geld sie mit ihrem Post bereits eingenommen haben. ©Instagram

Das neue Feature hat den Vorteil, dass Influencer keine neuen Kooperationen oder Kampagnen organisieren müssen, um für Produkte zu werben. Sie können die gewünschten Produkte ihrer Partnerbrands einfach taggen und sofort damit Geld verdienen. „This will make it easier for people to shop directly from the creators they love and give brands a new way to partner with and reward creators who share their products„, erklärt Instagram. Nach der Testphase soll das neue Affiliate-Feature für alle Influencer zur Verfügung stehen.

Shop-Features für Influencer und Brands

Creator, die ihre eigenen Waren über die Plattform verkaufen, sollen ab sofort einfacher einen bestehenden Shop hinzufügen oder einen neuen Shop eröffnen können. Darüber hinaus können User, die bereits eine eigene Produktlinie haben, den Shop mit ihrem privaten Profil verknüpfen. Bisher war nur eine Verknüpfung mit dem Businessprofil möglich. 

Private Profile können jetzt auch den „View Shop“-Tab in ihr Profil einbinden. ©Instagram

Aktuell testet Instagram das Feature mit ausgewählten Werbepartnern – bis Ende des Jahres sollen alle Creator in den USA von den neuen Tools profitieren können. Danach sollen sie auch für Influencer und Brands aus anderen Ländern ausgerollt werden.

Letzter ArtikelNächster Artikel
Ana Karen Jimenez ist Redakteurin beim Deutschen Coaching Fachverlag und hat ihren Bachelor in Literaturwissenschaften und Spanisch an der Eberhard Karls Universität Tübingen abgeschlossen. Sie ist in den Magazinen für lesenswerte Ratgeber und vielfältige Kundentexte verantwortlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.