Spotify plant Marktplatz für Podcast-Werbung 0 14

Spotify arbeitet an einer neuen Funktion zur Monetarisierung von Podcasts. Für die Audiowerbung soll es sogar einen eigenen Marktplatz geben.

Schon im letzten Jahr hat Spotify wichtige Schritte in Richtung Monetarisierung unternommen. Wie der Streamingdienst im unternehmenseigenen Newsroom mitteilte, soll das Spotify Audience Network bald der erste Werbe-Marktplatz mit dem Fokus auf Podcast-Werbung sein. Somit sollen die Creator auf der Plattform zum einen mehr für ihre Arbeit verdienen, zum anderen will Spotify eine größere Wirkung für Werbetreibende erzielen.

Alte Tools erhalten neue Features

Darüber hinaus sollen auch die bereits vorhandenen Tools für Advertiser neue Features erhalten. So können Marketer bald auch über das Spotify Ad Audio Werbespots für Podcasts erstellen und kaufen. Zudem erhält das Steuerungstool Streaming Ad Insertion in Zukunft Tools für zielgruppenspezifisches Einkaufen, Performance Reporting und Native Advertising.

„Wir glauben, dass dieser Bereich bereit für Innovationen ist, da digitales Audio ein integraler Bestandteil der täglichen Routine der Konsumenten weltweit wird“, erklärt Spotify in der Mitteilung. Laut eMarketer übertrifft der Konsum von Audio-Inhalten in den USA mittlerweile die Zeit, die die Menschen mit sozialen Medien, Videos und Spielen verbringen. Podcasts spielen bei diesem Anstieg des Audio-Konsums eine entscheidende Rolle. Wann genau die neuen Features in Deutschland verfügbar sind ist noch nicht bekannt.

Letzter ArtikelNächster Artikel
Nina Rath
Nina Rath ist Bachelor of Science in Marketing und als Journalistin unsere Expertin für tagesaktuelle News, die Marketer, Selbstständige und Unternehmer interessieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.