Trotz Krise: Onlinemarketing wächst in Deutschland um 8,6 Prozent 0 924

Digitale Werbung boomt auch in Zeiten der Krise - Dafür sprechen die neuen Marktzahlen zur digitalen Werbewirtschaft des Online-Vermarkterkreises.

Für das Jahr 2020 wird eine Steigerung der Nettoumsätze um 8,6 Prozent von 3,61 Milliarden Euro (2019) auf 3,92 Milliarden Euro im Jahr 2020 prognostiziert. Das gab der Online-Vermarkterkreis (OKV) bei der digitalen DMEXCO@home bekannt. Dabei werden laut Prognose über zwei Drittel (67 Prozent) der Umsätze 2020 programmatisch generiert.

Werbeumsätze steigen ab dem dritten Quartal wieder

Anfang des Jahres hat sich die Coronakrise sichtbar auf die Umsätze der digitalen Werbung ausgewirkt. Im zweiten Quartal 2020 wurden etwa nur 854 Millionen Euro umgesetzt – im ersten Quartal waren es noch 888 Millionen Euro.

„Im dritten Quartal erholen sich die Umsätze bereits wieder und werden auf 943 Millionen Euro ansteigen“, sagt Rasmus Giese (United Internet Media), Vorsitzender des OVK. Im Februar 2020 hatte der OVK noch einen Anstieg von sieben Prozent für das gesamte Jahr prognostiziert. Nun erhöhte sich die bisherige Schätzung sogar:

Quelle: Statista Modell OVK Werbestatistik, Online-Vermarkterkreis (OVK) im Bundesverband digitale Wirtschaft (BVDW).

„Die Werbungtreibenden shiften ihre Budgets signifikant in die digitalen Kanäle. Sicherlich auch, weil die Coronapandemie die Verbreitung und die Nutzung digitaler Medien nochmals verstärkt hat“, ergänzt Rasmus Giese. 2019 konnten mit digitaler Werbung 3,61 Milliarden Euro umgesetzt werden, die Prognose für 2020 liegt bei 3,92 Milliarden Euro.

Quelle: Statista Modell OVK Werbestatistik, Online-Vermarkterkreis (OVK) im Bundesverband digitale Wirtschaft (BVDW).

Neu: OVK-Report weist Umsätze mit Progammatic Advertising aus

Das erste Mal weist der OVK-Report gesondert die Umsätze mit Programmatic Advertising aus. 2019 wurden 62 Prozent der gesamten Display-Umsätze programmatisch gebucht. Das sind insgesamt 2,25 Milliarden Euro. Dieses Jahr werden durch Programmatic Advertising Umsätze von 2,63 Milliarden Euro erwartet. Damit würde sich der Anteil auf 67 Prozent erhöhen.

Quelle: Statista Modell OVK Werbestatistik, Online-Vermarkterkreis (OVK) im Bundesverband digitale Wirtschaft (BVDW).

Die neuen OVK-Daten beleuchten den Display-Advertising-Markt in Deutschland. Das 2019 gemeinsam mit den Marktforschungsexperten von Statista überarbeitete Modell ermöglicht durch die Kombination von Primär- und Sekundärdaten sowie Experteninterviews eine umfangreiche Einschätzung des digitalen Werbemarktes in Deutschland.

Die Angaben aus diesem Artikel entstammen der offiziellen Pressemitteilung des OKV im BVDW.

Letzter ArtikelNächster Artikel
Ana Karen Jimenez ist Redakteurin beim Deutschen Coaching Fachverlag und hat ihren Bachelor in Literaturwissenschaften und Spanisch an der Eberhard Karls Universität Tübingen abgeschlossen. Sie ist in den Magazinen für lesenswerte Ratgeber und vielfältige Kundentexte verantwortlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.