Wie Clubhouse: Instagram experimentiert mit „Audio Rooms“ 0 158

Laut einem Mobile-Leaker arbeitet Instagram gerade an Audio-Chat-Räumen. Damit könnte sich die Plattform den Hype um die Clubhouse-App zunutze machen.

Vergangene Woche erst startete Instagram die Erweiterung von Video-Live-Rooms: Ab sofort können bis zu vier Personen gemeinsam live gehen und von all ihren Followern dabei begleitet werden. Jetzt entdeckte Tech-Blogger Alessandro Paluzzi ein Clubhouse-ähnliches Feature. Demnach könnten Nutzer vielleicht bald Audio-Diskussionen über Instagram abhalten.

Nach Live Rooms jetzt auch Audio Rooms?

Paluzzi selbst bezeichnet das entdeckte Tool als „Audio Rooms“. Neben dem Video-Symbol für Live-Schaltungen tauchte in seiner App ein Mikrofon-Symbol auf. Da sich der Mutterkonzern Facebook gerne gute Ideen von anderen Apps aneignet und sie auf den eigenen Plattformen testet, wäre eine Audio-Funktion für Instagram nach dem Hype um Clubhouse durchaus denkbar. 

Instagram wäre mit dem neuen Feature nicht das einzige Netzwerk, das sich um neuartige Audio-Tools bemüht. So hat etwa Twitter mit „Spaces“ bereits eine Beta-Version eines Clubhouse-Klons für seine User veröffentlicht. Damit hat es der Kurznachrichten-Dienst sogar geschafft, das Live-Audio-Format noch vor Clubhouse selbst für Android-Nutzer zugänglich zu machen.

Instagram-Nutzer sollten sich jedoch nicht zu früh über das neue Feature freuen: Die Audio Rooms, wie sie Paluzzi in seinem Tweet zeigt, stecken noch in der frühen Entwicklung. Demnach könnte es passieren, dass es das Feature nie in die Live-App schaffen wird. Sollte das Feature jedoch für alle User kommen, würde die App sich damit noch weiter von dem einst üblichen Bilder-Content abwenden. Ein offizielles Statement von Instagram bleibt noch abzuwarten.

Letzter ArtikelNächster Artikel
Nina Rath
Nina Rath ist Bachelor of Science in Marketing und als Journalistin unsere Expertin für tagesaktuelle News, die Marketer, Selbstständige und Unternehmer interessieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.