Car-Marketing: So trotzt die Autobranche mit Marketing der Krise 0 126

Für die Automobilbranche stehen die Zeichen auf Sturm – doch noch bleibt den Unternehmen ein wenig Zeit, sich für die Krise zu wappnen. Carmelo Carmeni und Marisa Sapia-Carmeni sind die Geschäftsführer der Marketingagentur Car-Marketing, die Automobilzulieferer, Kfz-Werkstätten und Autohäuser mit ganzheitlichem Online-Marketing unterstützt. In unserem Interview erklären die beiden, weshalb viele Unternehmen beim Marketing scheitern, warum ihre Methode funktioniert und wieso sie sich neben der Kundengewinnung und -bindung auch um die Personalsuche kümmern.

Die Stimmung könnte besser sein: Während sich die Automobilhersteller auf geringere Produktionszahlen einstellen, klagen die Autohändler über einen gravierenden Rückgang beim Neuwagenverkauf und die Kfz-Werkstätten merken längst, dass die Kunden den Ölwechsel auf später verschieben. „Die Branche ist in der Krise angekommen und es dürfte klar sein, dass die Talsohle noch vor uns liegt, doch viele Unternehmen bewegen sich trotzdem recht langsam“, sagen Carmelo Carmeni und Marisa Sapia-Carmeni , Gründer und Geschäftsführer von Car-Marketing. „Wir sehen immer wieder, dass die Kundengewinnung auf Zufall beruht, die Personalsuche über herkömmliche Wege geschieht und es kaum Versuche gibt, Bestandskunden an das Unternehmen zu binden. Das kann in der gegenwärtigen Situation schnell die Existenz kosten.“

„Dabei ist es nicht übermäßig schwer, sich auf die Herausforderungen einzustellen, denn ganzheitliches Online-Marketing kann sämtliche Probleme lösen“, ergänzen sie. „An der Online-Präsenz kommt heute ohnehin niemand mehr vorbei.“ Ihre Marketingagentur Car-Marketing haben Carmelo Carmeni und Marisa Sapia-Carmeni 2016 mit der Absicht gegründet, Automobilzulieferer, Autohäuser, Kfz-Werkstätten, Kfz-Sachverständige und die Caravan-Branche mit einem umfassenden Online-Marketing auf den Weg zu nachhaltigem Wachstum zu führen. Mit modernen Methoden sorgen sie für die systematische Gewinnung von Neukunden, die langfristige Bindung von Bestandskunden und für qualifizierte Mitarbeiter. Carmelo Carmeni und Marisa Sapia-Carmeni möchten mit Car-Marketing die Sichtbarkeit und den Markenwert der Unternehmen der Automobilbranche steigern. Es geht ihnen um Stabilität und gesunde Gewinne für ihre Partner. 

Carmelo Carmeni und Marisa Sapia-Carmeni von Car-Marketing bei uns im Interview! 

Herzlich willkommen im OnlineMarketingMagazin, Carmelo Carmeni und Marisa Sapia-Carmeni! Wie sieht die Situation in der Automobilbranche aus, wenn wir über Marketing sprechen?

Carmelo Carmeni: Das Marketing der gesamten Branche konzentriert sich zu wenig auf die aktuellen Methoden des Online-Marketings. Wenn wir Bemühungen sehen, wird die Sache zudem meist falsch angegangen. Es fehlt den Verantwortlichen schlicht die Zeit, sich intensiv in das Thema einzuarbeiten – zumal es auch sehr dynamisch ist. Wir müssen nur an die permanenten Änderungen beim Facebook-Algorithmus denken. In der Folge geht natürlich ein ungeheures Potenzial verloren, denn der Weg zu den Informationen führt nun einmal über die Suchmaschinen. Wer nicht gefunden wird, verliert zwangsläufig. 

Carmelo Carmeni und Marisa Sapia-Carmeni von Car-Marketing
Carmelo Carmeni und Marisa Sapia-Carmeni sind die Geschäftsführer der Marketingagentur Car-Marketing, die Automobilzulieferer, Kfz-Werkstätten und Autohäuser mit ganzheitlichem Online-Marketing unterstützt.

Ist es allein eine Frage der Zeit oder gibt es auch Vorbehalte gegenüber der Methodik?

Marisa Sapia-Carmeni: Vorbehalte entstehen immer dann, wenn es an Expertise mangelt. Wer beispielsweise Facebook- oder Google-Werbung schaltet, kommt zur Beurteilung der Kampagnen nicht ohne umfangreiches Wissen aus.

„Bringt eine Kampagne keine Ergebnisse, liegt das nicht am Online-Marketing, sondern an einer falschen Strategie.“

Unsere Kunden von Car-Marketing sagen in einem ersten Gespräch immer wieder: „Wir haben bereits Werbung in den sozialen Medien geschaltet, doch es führt zu nichts.“ Sie glauben, dass sie ihre Zielgruppe auf diese Weise nicht erreichen und schieben das Thema komplett beiseite, anstatt sich mit den Ursachen zu beschäftigen. Bis vor Kurzem war das in unserer Branche kein großes Problem, denn die Geschäfte liefen ausgezeichnet. Viele Unternehmen kehrten deshalb nach einem gescheiterten Versuch im Online-Marketing zu ihren traditionellen Methoden zurück. Inzwischen ist die Lage wirtschaftlich aber deutlich schwieriger geworden und somit sind neue Konzepte im Marketing unbedingt gefragt. 

Warum scheitern die Unternehmen bei eigenen Versuchen im Online-Marketing? 

Carmelo Carmeni: Meist wird die Aufgabe intern an jemanden übertragen, der in seiner Freizeit auf Facebook aktiv ist. Er setzt dann einige Posts im Monat ab und vielleicht wagt er sich sogar an eine bezahlte Kampagne heran. Seine Bemühungen lassen in der Regel bald nach, weil er vornehmlich andere Aufgaben zu erfüllen hat – und so schläft das Ganze bald wieder ein. Auf diese Weise kann der Start nicht gelingen, denn erfolgreiches Online-Marketing erfordert Konsequenz und Professionalität. Die Probleme beginnen im Übrigen häufig bereits bei der Webseite des Unternehmens, die in Design und Funktionalität veraltet ist. 

Carmelo Carmeni und Marisa Sapia-Carmeni von Car-Marketing
„Die Automobilbranche ist einer der wichtigsten Wirtschaftszweige Deutschlands und es geht uns darum, ihn mit Car-Marketing zu stärken und sicher durch die Krise zu bringen“, sagt Marisa Sapia-Carmeni.

Der konzeptionelle Ansatz von Car-Marketing 

Wie können wir uns eine professionelle Herangehensweise vorstellen?

Marisa Sapia-Carmeni: Sie ist vor allem ganzheitlich. Das bedeutet, dass jeder Kanal zu jeder Zeit eine optimale Wirkung entfaltet: Es geht um aktuelle und relevante Informationen und um ein einheitliches Design.

„Nichts ist schlimmer, als wenn ein Interessent auf eine Werbeanzeige stößt und bei seiner weiteren Suche veraltete oder widersprüchliche Informationen findet.“

Seine Kaufbereitschaft wird mit Sicherheit sofort sinken. Wir beginnen die Zusammenarbeit mit unseren Kunden bei Car-Marketing deshalb mit einer Ist-Analyse, um herauszufinden, wie er online aufgestellt ist. Letztlich soll bei der Suche nach einem Unternehmen alles Positive und Aktuelle ganz oben in den Ergebnissen erscheinen. Der potenzielle Kunde kommt dann beispielsweise von einer Werbeanzeige zu umfangreichen Produktinformationen, ohne dass der Wunsch nach dem Produkt unterwegs verloren geht. Wir fahren also nicht nur Kampagnen, sondern sorgen dafür, dass alle kleinen Rädchen sauber ineinandergreifen. 

Car-Marketing steht als Agentur für Kundengewinnung und -bindung, aber auch für die Gewinnung von Mitarbeitern. Warum nehmt ihr diesen Bereich in euer Angebot auf?

Carmelo Carmeni: Wir kümmern uns mit Car-Marketing grundsätzlich um alle Maßnahmen, die den Weg zu nachhaltigem Wachstum frei machen. Es gibt eben ein Zusammenspiel von Neukundengewinnung, Mitarbeitergewinnung und Bestandskundenpflege. Wenn wir Online-Marketing planmäßig betreiben, erhöhen wir die Zahl der Kundenanfragen. Mehr Kunden bedeuten aber auch mehr Mitarbeiter, weshalb wir unsere Fähigkeiten in den Dienst der Fachkräftesuche stellen. Sind dann allerdings ausreichend qualifizierte Mitarbeiter vorhanden, lohnt es sich, in die Bestandskundenpflege zu investieren. All das führt zu einer unaufhaltsamen Aufwärtsbewegung: mehr Kunden, mehr Mitarbeiter, mehr Gewinn – und dann geht es wieder von vorne los. 

Wir würden gerne über die konkreten Resultate eurer Arbeit sprechen: Gibt es ein Kundenbeispiel von Car-Marketing, das euch besonders in Erinnerung geblieben ist?

Marisa Sapia-Carmeni: Nehmen wir eine Kfz-Werkstatt, die sich direkt an der A5 Richtung Basel befindet. Dem Meister ging es um Kunden, die seine Dienstleistungen regelmäßig in Anspruch nehmen, aber auch darum, bei einer Panne in der Region schnell gefunden zu werden. Wir haben uns mit Car-Marketing also auf drei Bereiche gleichzeitig konzentriert: Webseite, Suchmaschinenoptimierung und E-Mail-Marketing. Durch das von uns angewandte CARMA-Prinzip, das sich im Übrigen in der ganzen Automobilbranche anwenden lässt, konnten wir große Erfolge erzielen: Über seine Webseite gewinnt er jetzt deutlich mehr Kunden, da sein Angebot gut strukturiert präsentiert wird. Die Kunden bleiben aber auch bei ihm, weil wir ein automatisches Kundenbindungssystem installiert haben, das sich auf Newsletter-Kampagnen stützt.

Carmelo Carmeni und Marisa Sapia-Carmeni von Car-Marketing
Carmelo Carmeni und Marisa Sapia-Carmeni möchten mit Car-Marketing die Sichtbarkeit und den Markenwert der Unternehmen der Automobilbranche steigern.

Seine Kundenbindungsrate liegt inzwischen bei 92 Prozent, was enorm hoch ist. Zusätzlich haben wir es geschafft, dass Google auf seine Werkstatt hinweist, sobald jemand in der Region Pannenhilfe ins Suchfeld eingibt. Im Ergebnis steigen seine Umsätze und es gibt noch einen schönen Nebeneffekt: Die Werkstatt ist jetzt so bekannt, dass sich zahlreiche Fachkräfte melden, die dort arbeiten möchten. 

Carmelo Carmeni und Marisa Sapia-Carmeni über die Gründung des Unternehmens

Woher stammt eure Expertise im Online-Marketing? Und weshalb habt ihr euch auf die Automobilbranche spezialisiert? 

Carmelo Carmeni: Ich bin zertifizierter Automobilverkäufer und habe gutes Geld mit dem Beruf verdient. Trotzdem wollte ich ein Studium absolvieren und da lag der Schwerpunkt Marketing nicht allzu fern. Im Anschluss war ich viele Jahre als Gebietsleiter im Projektvertrieb und als Business-Manager im Automobilhandel tätig. 2016 habe ich dann gemeinsam mit Marisa unsere Agentur Car-Marketing gegründet. Marisa ist praktisch in einer Kfz-Werkstatt aufgewachsen und hat allein deswegen starke Bindungen an das Thema. Sie war nach ihrem Studium für Michelin, Daimler und Bosch tätig. Unsere Spezialisierung auf die Automobilbranche kam also einerseits durch unsere Erfahrung zustande. Andererseits haben wir gesehen, dass gerade dort das Marketing selten auf dem neuesten Stand war. Wir wollten der Branche zeigen, was sich mit einem exzellenten Online-Marketing erreichen lässt.

Könnt ihr zum Schluss eure Mission mit Car-Marketing in einigen Sätzen zusammenfassen? 

Marisa Sapia-Carmeni: Die Automobilbranche ist einer der wichtigsten Wirtschaftszweige Deutschlands und es geht uns darum, ihn mit Car-Marketing zu stärken und sicher durch die Krise zu bringen. Im Augenblick leben die Unternehmen noch von den Aufträgen aus dem vergangenen Jahr, doch bald werden sie spüren, dass die Zeiten härter werden. Ein weiterer Nachfragerückgang ist unausweichlich. Mit unserer Unterstützung lassen sich aber auch in der Krise Umsatzsteigerungen erzielen.

Insgesamt möchten wir mit Car-Marketing Aufklärungsarbeit bei allen Unternehmen der Automobilbranche leisten und ein Bewusstsein dafür schaffen, dass Neukundengewinnung, Mitarbeitergewinnung und Bestandskundenbindung die drei Grundpfeiler für mehr Cashflow im Unternehmen sind. Werden diese Maßnahmen kontinuierlich eingesetzt, vermeiden Unternehmen endlich starke Umsatzschwankungen.

Du willst als Geschäftsführer in der Automobilbranche Umsatz und Wachstum in kürzester Zeit maximieren?

Vereinbare jetzt ein kostenloses Beratungsgespräch mit Carmelo Carmeni und Marisa Sapia-Carmeni von Car-Marketing

Letzter ArtikelNächster Artikel
Anne Kläs hat einen Master of Education in Französisch und Religion, ist Expertin für hochwertigen Content.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.