Onlinestudie von ARD/ZDF: So viel Zeit verbringen wir täglich im Internet  0 13

Unser Leben spielt sich immer mehr im Netz ab: Das verdeutlicht die aktuelle Onlinestudie 2021 von ARD und ZDF. Dabei sind allerdings deutliche Altersunterschiede zu erkennen.

Seit 25 Jahren analysieren ARD und ZDF jedes Jahr die Internetnutzung in Deutschland. In diesem Jahr wurden die Daten während des zweiten Lockdowns im März udn April behoben.

Deutsche verbringen 136 Minuten täglich online 

Die Internetnutzung der Deutschen hat im Vergleich zum Vorjahr um 16 Minuten zugelegt. Damit verbringen wir jeden Tag im Durchschnitt 136 Minuten im Internet. Die 14- bis 29-Jährigen kommen sogar auf 269 Minuten. Das sind rund 5,5 Stunden, die jüngeren Altersgruppen jeden Tag auf Streamingplattformen, Social Media und Co. verbringen – ein neuer Rekordwert.

Die meiste Zeit verbringen wir dabei mit Streamingangeboten. Auch hier weisen die 14- bis 29-Jährigen den größten Anteil auf: So gaben etwa 53 Prozent an, täglich Musikstreaming-Anbieter wie Spotify zu nutzen, weitere 50 Prozent nutzen jeden Tag zusätzlich Videostreaming-Angebote wie Amazon Prime oder Netflix.

Doch auch bei den älteren Usern steht Streaming an erster Stelle: Rund ein Drittel (30 Prozent) der Deutschen zwischen 30 und 49 Jahren gab an, täglich Filme oder Serien auf Netflix und Co. zu schauen. Damit sind Streamingdienste laut Studie der größte Treiber bei der gestiegenen Internet-Nutzungsdauer.

Social Media: Instagram und Whatsapp am beliebtesten

Die Kommunikation mit Freunden und Familie hat in der Pandemie noch einmal deutlich zugelegt. So gaben etwa 49 Prozent der 14- bis 29-Jährigen an, dass die Nutzung von Whatsapp im letzten Jahr für sie an Relevanz gewonnen habe. Generell ist knapp ein Drittel aller Deutschen täglich auf Social Media unterwegs. Dabei wurde Facebook als beliebtestes Netzwerk bereits 2020 von Instagram abgelöst. Täglich nutzen rund 18 Prozent der Deutschen Instagram, den großen Bruder Facebook hingegen nur noch 15 Prozent.

Auch im Social-Media-Segment sind die 14- bis 29-Jährigen die Haupttreiber der Dynamik. So gaben etwa 55 Prozent an, dass Instagram ihr täglicher Begleiter sei. Zudem kann auch die Videoplattform TikTok immer mehr junge Deutsche für sich begeistern: Die Nutzung der App stieg im Vergleich zu 2020 bei den unter 30-Jährigen um ganze zwölf Prozentpunkte – von vorher sieben auf nun 19 Prozent. 

Die vollständige Studie mit weiteren Insights und Grafiken kann hier heruntergeladen werden.

Letzter ArtikelNächster Artikel
Ana Karen Jimenez ist Trainee-Redakteurin beim Deutschen Coaching Fachverlag und hat ihren Bachelor in Literaturwissenschaften und Spanisch an der Eberhard Karls Universität Tübingen abgeschlossen. Sie ist in den Magazinen für lesenswerte Ratgeber und vielfältige Kundentexte verantwortlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.