Social Media Berater: Was macht diesen Beruf aus? 0 125

Die sozialen Medien werden neben dem Privatleben auch im Berufsleben immer wichtiger. Vor allem Unternehmer wollen von ihren Vorteilen profitieren und Social Media Marketingstrategien anwenden. Aus diesem Grund wollen sie sich bestmöglich positionieren und das Interesse an den neuen Jobprofilen der Social Media Welt steigt. Zu diesen Berufen zählt auch der des Social Media Beraters, über den in diesem Ratgeber gesprochen wird.
Social Media Berater

Der Job des Beraters wächst in vielen verschiedenen Branchen immer weiter – so auch im Bereich der sozialen Medien. Die Berufe aus dem Bereich Social Media sind allerdings noch sehr jung. Es stellt sich die Frage, was macht einen Social Media Berater aus und was sind seine Aufgaben? Diese und weitere Fragen klären wir in diesem Ratgeber. 

Eigenschaften eines Social Media Beraters

Der Social Media Berater hat eine große Vielfalt an Kunden: Von Unternehmen, Verbänden, Ministerien und Politikern zu Onlineshops, Agenturen und Selbstständigen. Aus dieser Vielfalt ergibt sich auch die Abwechslung im Beruf. Außerdem arbeitet ein Social Media Berater nachhaltig. Er entwirft mit seinen Kunden messbare Ziele, um die Profitabilität der geplanten Kampagnen zu errechnen. In erster Linie hat der Social Media Berater die Aufgabe, seinen Kunden und dessen gewählte Strategie möglichst sachlich zu betrachten und zu analysieren, um ihre Möglichkeiten zu erkennen. 

Während dieser Analyse werden sowohl Schwächen als auch Stärken, mögliche Veränderungen und ungenutztes Potenzial erkannt. Anschließend werden daraus Strategien und Konzepte erarbeitet. Bei diesen beiden Schritten und auch allen darauffolgenden ist es sehr wichtig, dass der Social Media Berater das Vertrauen seines Kunden hat und auch deren Ziele genau kennt. 

Aufgaben eines Social Media Beraters

Im ersten Schritt analysiert der Social Media Berater die Situation seines Kunden. Dazu nutzt man das Social Media Monitoring: Damit wird die Präsenz des Kunden, der Konkurrenz sowie die Informationen aus der Branche festgehalten und ausgewertet. Dafür sollte der Social Media Berater eine gute Kenntnis über entsprechende Monitoring Programme haben, um schnellstmöglich Ergebnisse zu erhalten.

Im nächsten Schritt entwirft der Social Media Berater eine Strategie. Einhergehend mit dieser Strategie findet sich auch die passende Plattform für den Kunden. Nachdem diese Entscheidungen getroffen sind und die Strategie festgelegt wurde, werden die Profile und Seiten eingerichtet. Außerdem wird am Aufbau der Community gearbeitet und Social Media Aktivitäten werden ausgebaut. Zu diesen Social Media Aktivitäten zählen Aktionen wie Wettbewerbe, Gewinnspiele oder auch das Schalten von Werbekampagnen. Diese können sich stark von klassischen Offline- sowie Online-Marketing-Maßnahmen unterscheiden – daher ist eine Beratung für diesen Bereich notwendig. 

Neben diesen Marketingmaßnahmen gehört auch eine redaktionelle Strategie zu den Hauptaufgaben eines Social Media Beraters. Das liegt an der Wichtigkeit, seine Zielgruppe zu kennen und diese auf der richtigen Plattform korrekt anzusprechen, denn das verspricht nachhaltigen Erfolg. Daher hilft der Social Media Berater seinem Kunden dabei, einen Redaktionsplan zu erstellen: Dieser sagt aus, wann welche Posts veröffentlicht werden und worüber gesprochen wird. Anhand dieser Posts erfolgt die Anpassung zukünftiger Veröffentlichungen, daraus resultiert dann die dauerhafte Optimierung des gesamten Social Media Auftritts. Außerdem übernehmen Social Media Berater oft auch die komplette Redaktion der Kunden, um diese zu entlasten. 

Neue Aufgaben für Unternehmen

Arbeiten Unternehmen mit einem Social Media Berater zusammen, müssen auch diese Unternehmen und ihre Mitarbeiter einige neue Aufgaben erlernen. So muss der Kundenservice beispielsweise wissen, wie die Arbeit in den sozialen Medien funktioniert. Außerdem müssen neue Schnittstellen und neue Arbeitsabläufe geschaffen werden, um zum Beispiel Nachrichten auf den sozialen Netzwerken zu beantworten. 

Wie erkennt man einen guten Social Media Berater?

Aufgrund der Vielzahl an Beratern kann es sich als schwierig gestalten, einen vertrauenswürdigen Social Media Berater zu finden. Hinzu kommt, dass der Beruf nicht geschützt ist und sich daher jeder als Social Media Berater betiteln kann. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, nicht nur auf die Fassade eines Beraters zu achten, sondern vor allem auf seine Referenzen und Erfolge. 

Des Weiteren ist die Seriosität nicht das einzige, worauf es zu achten gilt, denn er muss darüber hinaus zum Unternehmen und den Anforderungen passen. Daher brauchte es nicht einen guten, sondern den richtigen Social Media Berater

Letzter ArtikelNächster Artikel
Ana Karen Jimenez ist Trainee-Redakteurin beim Deutschen Coaching Fachverlag und hat ihren Bachelor in Literaturwissenschaften und Spanisch an der Eberhard Karls Universität Tübingen abgeschlossen. Sie ist in den Magazinen für lesenswerte Ratgeber und vielfältige Kundentexte verantwortlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.