Innerhalb von drei Werktagen in ganz Europa verkaufen: Amazon startet European Expansion Accelerator 0 277

Amazon startet heute den European Expansion Accelerator (EEA), mit dem Verkaufspartner ihr Geschäft besonders einfach internationalisieren können. Mit wenigen Klicks bieten sie ihre Produkte damit in allen neun Amazon-Stores innerhalb der EU sowie dem Vereinigten Königreich an. Endkunden verschafft der Accelerator Zugang zu Millionen Produkten.

Die Nutzung des Accelerators ist einfach: Auf einer Seite im Amazon Verkäuferportal „Seller Central“ werden Verkaufspartnern diejenigen Marketplaces angezeigt, auf denen sie noch nicht tätig sind. Die Registrierung des Kontos, Einrichtung, Übersetzungen, Listing, Einrichtung des Versands, Prüfung der Eignung von Produkten und die Anpassung des Katalogs werden dabei automatisch innerhalb von drei Werktagen durchgeführt.

Technisch verknüpft der EEA zuvor eigenständige Amazon-Tools. Die Internationalisierung wird dadurch einfacher und zeitsparender. Zudem gibt das System landesspezifische Empfehlungen. Die Entscheidung, ob man nur auf einem Marketplace oder in allen neun unserer EU-Stores und in UK seine Produkte verkaufen möchte, liegt weiterhin beim Verkaufspartner.

Amazon Kunden profitieren durch den EEA von neuen Produkten, attraktiven Preisen und schnelleren Lieferoptionen. Amazon wird seinen Verkaufspartnern auch weiterhin die gleichen Vorteile und den Zugang zu wichtigen Tools bieten, wie beispielsweise dem VAT Services Programm (VISA), Zahlungsabwicklung, Schutz vor Kreditkartenbetrug, Werbefunktionen, Berichte und Analysen.

„Der European Expansion Accelerator ist eine Lösung, die sich unsere Verkaufspartner seit Jahren wünschen, um zu wachsen und Amazon-Kunden Millionen neuer Produkte in mehreren Marktplätzen anzubieten. Wir freuen uns, Verkaufspartnern in Europa diesen Schritt mit zwei Klicks anbieten zu können, damit sie ihr Geschäft mit Amazon erweitern können“, sagte Xavier Flamand, VP of Seller Services Europe.

„Amazon hat den Zugang zu internationalen Verkaufsmärkten für kleine und mittlere Unternehmen ‚demokratisiert‘. Das war früher nur großen Unternehmen mit tiefen Taschen vorbehalten„, erklärt Markus Schöberl, Director Seller Sevices Amazon.de. „Mit dem European Expansion Accelerator wird nun die Umsetzung nochmal einen deutlichen Schritt einfacher“.

Die Nutzung des European Expansion Accelerators ist kostenlos und steht allen professionellen Verkaufspartnern zur Verfügung, die bereits in mindestens einem der europäischen Amazon Stores in Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien, den Niederlanden, Polen, Schweden, Belgien und dem Vereinigten Königreich verkaufen. Weitere Informationen finden sich im EEA Leitfaden.

Händler, die sich für das Thema Internationalisierung unabhängig von Amazon interessieren, finden Informationen auf dem Wissensportal quickstart-online.de.

Letzter ArtikelNächster Artikel
Samuel Altersberger ist Redakteur beim OnlineMarketingMagazin. Vor seiner Arbeit beim DCF Verlag war er bereits sechs Jahre als freier Autor tätig und hat während dieser Zeit auch in der Marketing Branche gearbeitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.