Mit Marketing Intelligence noch schneller und noch genauer zum Erfolg 0 324

Ein zunehmend wachsender virtueller Umschlagplatz für Daten ist das heutige Marketing. Daten in diesem Sinne sind Fakten und Zahlenwerte, Beobachtungen, Messungen oder auch Informationen.
Marketing Intelligence

Der folgende Ratgeber zeigt auf, wie man durch Marketing Intelligence noch schneller und noch genauer zu Erfolg kommen kann. Der entscheidende Weg zum erfolgreichen Marketing mit dem sich daran anschließenden Vertrieb und Verkauf nebst Umsatz und Gewinn ist das Data Driven Business. Damit werden aus Daten Mehrwerte gezogen, Prozesse optimiert und daraus resultierend gewinnbringende sowie renditeträchtige Entscheidungen getroffen. Data Driven Business führt von der Intuition zur datenbasierten Entscheidungsfindung. Marketingdaten schön und gut doch was geschieht wie damit? Die Existenz von Daten allein nützt nichts, solange sie nicht anwendbar sind. Erst durch ihren Einsatz bekommen Daten einen Nutz- und pekuniären Handelswert.

Google, Facebook & Co. verfügen über Milliarden Daten. Die werden sowohl verkauft als auch selbst genutzt. Ziel des Marketings im Unternehmen vor Ort ist nicht der Datenhandel, sondern die Optimierung der eigenen Datennutzung zu Marketingzwecken. Daten werden für den eigenen Datenbestand gesammelt sowie verwaltet und nur bedarfsweise gekauft. Jetzt stellt sich die Frage: Wie geht es mit den Daten weiter? Die Antwort lautet: mit Marketing Intelligence!

Marketing Intelligence – kurz erklärt

Die deutsche Übersetzung für das englische Marketing Intelligence ist der eher allgemeine Begriff Marketinginformation was immer darunter subsumiert wird. Marketing Intelligence, kurz MI sind alle für das Marketing des Unternehmens relevanten auch alltäglichen Informationen mit dem Fokus auf Marktchancen, Marktentwicklungskennzahlen oder auf Marktdurchdringungsstrategien.

Marketing Intelligence sind in ihrer Gesamtheit die integrierten Prozesse zur möglichst effizienten Zusammenführung aller vorhandenen Marketingdaten. Diese buchstäbliche Datenflut gilt es zu filtern, zu strukturieren und zu einer Datenanalyse zusammenzuführen. Mit ausgeklügelten Formeln und Vergleichen lassen sich die anschließenden Marketingaktivitäten sehr genau vorausberechnen zum Beispiel mit Wachstumszahlen nach Vertriebskanal, mit Zielmarkt oder mit dem Kundensegment.

Business Plattformen, kurz BI ( Business Intelligence) in einer relativ starren Form waren gestern heute ist Martech, die bis ins Kleinste ausgeklügelte Marketing-Technologielösung für eine Vielzahl und Vielfalt von Marketingzwecken. Beispiele sind digitale Plattformen, Künstliche Intelligenz KI oder Marketing-Automatisierung bis hin zu Überwachungstools für Social Media oder Chatbots.

Moderne Marketing Intelligence der 2020er-Jahre

Moderne Marketing Intelligence ist in diesem Sinne gleichbedeutend mit schnell. Wer im Marketing einen Vorsprung hat oder herausholt, der behält ihn in der weiteren Wertschöpfungskette mit Vertrieb, Verkauf und wirtschaftlichem Erfolg.

Ein Muss bei MI ist die jederzeitige Datenverfügbarkeit in Echtzeit. So, und nur so lässt sich die Customers Journey optimieren. So wird der Zyklus bezeichnet, den der Kunde auf dem Weg zu seiner Kaufentscheidung durchläuft von den Touchpoints bis zur Conversion.

Mit Marketingdaten zu arbeiten heißt, sie nach allen erdenklichen Kriterien zu mixen und zu mischen, zu sortieren, zu archivieren und sie untereinander zu integrieren. Im Endeffekt ergibt das ein engmaschiges Datennetz Stichpunkt: Spinnennetz.

Anforderungen an MI-Lösungen

Man kann es auch so sagen: Marketing Intelligence ist heutzutage so ausgeprägt, dass die daraus resultierenden Entscheidungen gleichgültig, ob positiv oder negativ ursächlich der MI zugeordnet werden können. Dementsprechend herausfordernd sind MI-Kompetenz und Anforderung.

Dazu gehören die

  • spezielle MI-Plattform zur Zusammenführung und Vereinheitlichung aller Marketingdaten mit dem Ziel, datenbasiert handeln und entscheiden zu können
  • Möglichkeit der MI-Plattform zur Integration aller Daten für Marketing und Media, für Vertrieb und Kunden in eine zentrale Referenzdatenbasis
  • Notwendigkeit zur Abbildung von individuellen Key Performance Indicators KPIs und Kenngrößen
  • Nachhaltige Förderung und Unterstützung der Kooperation innerhalb der Marketingorganisation
  • Bereitstellung der gewünschten bis notwendigen Funktionen zu einer optimierten Automatisierung
  • Automatische sowie automatisierte Organisation und Selektion der Daten wie nach Werbekampagne, Werberegion, Werbemotiv
  • Erfüllung von Marketingvorgaben wie Kampagnen-Performance, Werbewirkung, Kundentreue & Kundenbindung, Markengesundheit
  • Agilität mit Blick auf künftige und neue Innovationen, Fragestellungen, Veränderungen von Zielgruppen 

Erfolge mit und dank Marketing Intelligence

Intelligence ist in diesem Zusammenhang die evaluierte Information spezifisch für das Marketing. Diese Information ist somit glaubwürdig, aussagekräftig und für das Marketing relevant. Marketing Intelligence ist eine Form von Smart Data als der verfeinerten Selektion von Big Data. Smart Data sind Daten, die via Algorithmen nach bestimmten Kriterien aus Big Data extrahiert und so zu sinn- bis zu wertvollen Informationen werden Stichpunkt: systemische Auswertung von Kunden als Smartphone- oder als Internetnutzer.

Resümee 

Der entscheidende Vorteil von Marketing Intelligence ist die auf Daten basierende Entscheidung. Darüberhinaus erkannt man Kundenbedürfnisse B2B oder B2C frühzeitig.

So lässt sich ein nachweisbarer Mehrwert dadurch schaffen, dass man auf Anliegen, Wünsche und Forderungen der Zielgruppe passgenau sowie zur rechten Zeit reagieren kann. Das führt automatisch einerseits zur Kostensenkung und andererseits zur Erhöhung des Return of Investment (ROI). Daraus wiederum ergibt sich eine agile Budgetierung.

Mit einem Satz zusammengefasst: Marketing Intelligence dient der Chancenoptimierung am Markt bei gleichzeitiger Risikominimierung. 

Letzter ArtikelNächster Artikel
Ana Karen Jimenez ist Redakteurin beim Deutschen Coaching Fachverlag und hat ihren Bachelor in Literaturwissenschaften und Spanisch an der Eberhard Karls Universität Tübingen abgeschlossen. Sie ist in den Magazinen für lesenswerte Ratgeber und vielfältige Kundentexte verantwortlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.