Miriam Leise: Mit den WandelWerkern zu mehr Sicherheitsbewusstsein 0 55

Miriam Leise ist Fachkraft für Arbeitssicherheit bei der Hydro Extrusion Offenburg GmbH. Um einen Sicherheitskulturwandel in ihrem Unternehmen umzusetzen, hat sie das Coaching der WandelWerker Consulting GmbH in Anspruch genommen. Anna und Stefan Ganzke haben ihr dabei geholfen, im täglichen Umgang mit Mitarbeitern auch in schwierigen Situationen einen kühlen Kopf zu bewahren. Worum genau es in den Trainings geht, wie die Sicherheits-Experten es ihr ermöglicht haben, ihre Arbeit als Fachkraft für Arbeitssicherheit noch besser zu machen und warum sie jedem zu einer Zusammenarbeit rät, verrät Miriam Leise im Interview.

Der Schutz der eigenen Mitarbeiter ist für jedes moderne Unternehmen eine wichtige Aufgabe. Ob Arbeiter oder Angestellter: Menschen sind an ihrem Arbeitsplatz sowohl sichtbaren als auch unsichtbaren Gefahren ausgesetzt, die oft unterschätzt werden. Entsprechend existieren eine Menge Vorschriften, die es für Unternehmen einzuhalten gilt. Hier kommen die Sicherheitskultur-Experten und Gewinner des Deutschen Arbeitsschutzpreises der WandelWerker Consulting GmbH ins Spiel. Anna Ganzke und Stefan Ganzke vereinen wichtige Erkenntnisse aus der Verhaltenspsychologie mit innovativen Ansätzen aus der Persönlichkeitsentwicklung, um den Arbeitsschutz auf ein neues Level zu heben. Sie wissen, dass das Mindset die Grundlage des gesamten Arbeitsschutzes bildet. „Wir müssen die Menschen im Kopf erreichen, wenn wir Arbeitsunfälle und unsichere Situationen in Zukunft vermeiden wollen. Dafür brauchen wir allerdings einen viel stärkeren Fokus auf den Menschen in den Unternehmen“, sagen die beiden Sicherheits-Experten, die bereits zahlreichen Fachkräften für Arbeitssicherheit dabei geholfen haben, einen Sicherheitskulturwandel in ihrem Unternehmen umzusetzen.

So auch Miriam Leise, Fachkraft für Arbeitssicherheit bei der Hydro Extrusion Offenburg GmbH. Auf der Suche nach einer Möglichkeit, ihre Arbeit noch besser zu machen, stieß sie auf das Coaching- und Consulting-Angebot der WandelWerker Consulting GmbH. Inwiefern die Trainings ihr eine andere Sicht auf die Dinge eröffnet haben, verrät Miriam Leise im Interview. Sie berichtet außerdem darüber, was sich dank der WandelWerker Consulting GmbH seitdem in ihrem Unternehmen verändert hat, wenn es um das Thema Arbeitsschutz geht.

Miriam Leise bei uns im Interview!

Herzlich willkommen im OnlineMarketingMagazin, Miriam Leise! Du arbeitest bereits seit 30 Jahren für die Hydro Extrusion Offenburg GmbH. Seit fünf Jahren bist du dort Managerin für Arbeitssicherheit, Gesundheit und Umweltschutz. Wie kam es zu der Zusammenarbeit mit der WandelWerker Consulting GmbH?

Als Fachkraft für Arbeitssicherheit habe ich irgendwann bemerkt, dass es nicht damit getan ist, die Mitarbeiter nur über eine Gefährdungsbeurteilung und technische Maßnahmen zu schützen. Dementsprechend habe ich mir viele Gedanken gemacht, wie es uns gelingen könnte, uns in diesem Bereich weiterzuentwickeln und den nächsten Schritt umzusetzen. In unserem Konzern arbeiten ca. 30.000 Mitarbeiter, wir pressen Aluminiumprofile – das Thema Arbeitssicherheit steht damit also ganz weit oben. Als Fachkraft für Arbeitssicherheit habe ich daher das große Glück, die Rückendeckung der Geschäftsleitung zu haben.

Irgendwann sah ich in den sozialen Netzwerken eine Anzeige der WandelWerker Consulting GmbH – und war sofort Feuer und Flamme, zumal ich schon länger auf der Suche nach einem Anbieter war, jedoch schlichtweg nichts Vergleichbares finden konnte. Nach ersten Gesprächen mit Anna Ganzke habe ich recht zeitnah einen Termin mit unserem Geschäftsführer vereinbart. Er war zunächst skeptisch, denn er konnte sich nicht vorstellen, dass Online-Trainings im Bereich Sicherheit tatsächlich zielführend sind. Am Ende konnte ich ihn aber davon überzeugen, den WandelWerkern eine Chance zu geben.

Um ihre Arbeit noch besser zu machen, hat sich Miriam Leise, Fachkraft für Arbeitssicherheit, Unterstützung bei der WandelWerker Consulting GmbH gesucht.

Während des Lockdowns hatte ich dann sehr viel Zeit, mich intensiv mit den Trainingsmaterialien, die mir von Anna und Stefan Ganzke von der WandelWerker Consulting GmbH zur Verfügung gestellt wurden, auseinanderzusetzen. Diese Zeit muss man sich angesichts der Fülle an Informationen meiner Meinung nach auch nehmen. Zusätzlich stand jeden Monat ein Call mit Anna Ganzke auf dem Programm, in dem ich nicht nur Fragen stellen, sondern auch verschiedene Situationen aus dem Arbeitsalltag gemeinsam mit ihr aufarbeiten konnte. Wichtig war mir zudem der Punkt, Schulungen und Unterweisungen in Zukunft interessanter zu gestalten. Dank den Experten von der WandelWerker Consulting GmbH konnte ich in diesem Bereich einige Erfolgsmomente verbuchen. Mit der Hilfe der WandelWerker Consulting GmbH ist es mir gelungen, meine Schulungen völlig anders zu gestalten. Das Feedback der Teilnehmer war durchgehend positiv, was mich darin bestärkt hat, dass das Konzept der WandelWerker der richtige Weg für unser Unternehmen ist.

Mindset und Glaubenssätze als Basis des WandelWerker-Konzepts

Du sagtest zuvor, euer Geschäftsführer war, was die Online-Trainings der WandelWerker angeht, zunächst skeptisch. Hast du diese Bedenken geteilt? Oder warst du von Anfang von dem Konzept überzeugt?

Ich muss zugeben, dass ich zu Beginn ebenfalls etwas skeptisch war, weil ich nicht wusste, wie persönlich sich der Kontakt mit den WandelWerkern gestalten würde. Anna und Stefan Ganzke haben mir meine Bedenken jedoch schnell genommen. Die ganze Zeit über hatte ich das Gefühl, im Zweifelsfall jemanden erreichen zu können. Meine Fragen wurden mir immer zeitnah und ausführlich beantwortet, sodass ich nie das Gefühl hatte, allein dazustehen. Außerdem wurde jeden Mittwoch und Freitag ein Call rund um betriebliche Umsetzung und effiziente Kommunikationstechniken abgehalten. Diese Gespräche finden in Kleingruppen statt und ich habe wirklich jedes Mal etwas Neues und Positives aus den Calls mit WandelWerker mitgenommen.

Was würdest du sagen, ist der größte Punkt, der sich durch die Zusammenarbeit mit den WandelWerkern verändert hat?

Der größte Punkt ist meine Persönlichkeit und die Art, wie ich mit dem Thema Arbeitssicherheit umgehe. Laut Anna und Stefan Ganzke nimmt die Fachkraft für Arbeitssicherheit bei der Umsetzung eines Sicherheitskulturwandels eine Schlüsselrolle ein. Es geht darum, zu zeigen, dass das Thema Sicherheit keine todernste Angelegenheit sein muss, sondern tatsächlich sogar Spaß machen kann.

„Ich denke, das Angebot der WandelWerker eignet sich für alle Menschen, die im Arbeitsalltag mit dem Thema Arbeitssicherheit zu tun haben“, sagt Miriam Leise.

Eines der größten Erfolgserlebnisse war für mich ein Vortrag, den ich anstelle meines Vorgesetzten, des Managers der DACH-Region, vor allen Führungskräften der DACH-Werke halten sollte. Natürlich war ich im Vorfeld furchtbar aufgeregt. Mein Vorgesetzter schickte mir die PowerPoint-Präsentation, an der er zuvor gearbeitet hatte. Sie enthielt etliche Statistiken, die ich an seiner Stelle erklären sollte. Zu diesem Zeitpunkt war mir bereits klar: Das entspricht nicht dem, was ich bei den WandelWerkern gelernt habe. Nach einem Gespräch mit Stefan Ganzke entschloss ich mich kurzerhand dazu, die Präsentation komplett nach dem WandelWerker-Konzept zu gestalten. Ich ließ die Statistiken also weg – und konzentrierte mich stattdessen auf die Themen Mindset und Glaubenssätze. Das Ergebnis war sensationell: Die Teilnehmer hingen an meinen Lippen, ich bekam durchweg sehr gute Rückmeldungen.

Zuletzt habe ich mit unserem Lead-Team, also unseren Abteilungsleitern, einen Workshop nach demselben Konzept veranstaltet. Es ging um die Frage, wie wir unsere Sicherheitskultur in Zukunft verändern könnten. Auch hier war das Resultat dank der WandelWerker klasse: Alle waren sehr erstaunt, dass ich alles anders gemacht habe als früher, indem ich vorwiegend über die Themen Mindset und Glaubenssätze gesprochen habe, um die Teilnehmer abzuholen.

Die Zusammenarbeit mit Anna Ganzke und Stefan Ganzke

Würdest du insgesamt also sagen, dass sich die Arbeitssicherheit in deinem Unternehmen durch die Zusammenarbeit mit den WandelWerkern verbessert hat?

Ich würde sagen, die Dinge laufen nun deutlich anders. Ich denke, dass wir das Thema Arbeitssicherheit insgesamt klarer sehen. Klar ist natürlich, dass so eine Kulturänderung sich nicht in ein paar Monaten herbeiführen lässt, sondern viel Zeit braucht. Ich bin aber gemeinsam mit den Schichtführern, dem Team und den Sicherheitsbeauftragten dabei, einen weiteren Workshop zum Thema Sicherheit zu planen. So gehen wir Schritt für Schritt voran, um idealerweise jeden Einzelnen zu erreichen. Alles in allem habe ich auf jeden Fall das Gefühl, schon sehr viele Mitarbeiter auf den richtigen Weg gebracht zu haben. Schon jetzt kann man im Unternehmen bemerken, dass sich die Mitarbeiter sehr viel sicherer und positiver verhalten.

Miriam Leise über Anna Ganzke und Stefan Ganzke von der WandelWerker Consulting GmbH
Um einen Sicherheitskulturwandel in ihrem Unternehmen umzusetzen, hat Miriam Leise das Coaching der Wandelwerker Consulting GmbH in Anspruch genommen.

Du hast zuvor bereits über die Zusammenarbeit mit Anna und Stefan Ganzke gesprochen. Könntest du uns vielleicht noch ein wenig mehr darüber erzählen? Wie war der Ablauf im Detail?

Wie bereits erwähnt, habe ich mich zunächst vor allem eigenständig eingearbeitet. Die WandelWerker liefern hierzu die entsprechenden Trainingsmaterialien. In Online-Trainings werden verschiedenste Themen erklärt und trainiert. Es geht hauptsächlich um die Themen Mindset und Kommunikation. In monatlichen Telefongesprächen mit Anna Ganzke konnte ich zusätzlich alltägliche Herausforderungen aufarbeiten. Außerdem wird im Gespräch ein Projekt geplant und umgesetzt. Durch die Gruppentreffen, zweimal in der Woche, erhält man auch andere Eindrücke und direktes Feedback des Trainers und der Teilnehmer. Man fühlt sich also nicht allein, zumal man auch Berichte von anderen Teilnehmern hört, die mit ähnlichen Herausforderungen zu kämpfen haben. Dadurch nimmt man immer sehr viel Positives und Hilfreiches mit.

„Das Hauptaugenmerk der WandelWerker liegt darauf, das Sicherheitsbewusstsein im Arbeitsschutz zu verbessern, um so nach und nach einen Kulturwandel im Unternehmen herbeizuführen.“

Mir persönlich hat diese Vorgehensweise der WandelWerker eine ganz andere Sicht auf die Dinge eröffnet. Das Coaching und die Methoden erleichtern mir den täglichen Umgang mit Mitarbeitern – gerade auch in schwierigeren Situationen. Die Online-Trainings motivieren und zeigen, wie man die Menschen im Unternehmen erreicht. Außerdem habe ich die Reaktionszeit von Anna und Stefan Ganzke als sehr positiv empfunden. Beide Trainer sind sehr kompetent und ihre Beratung ist freundlich und hilfreich.

So funktionieren die Online-Trainings von Stefan Ganzke und Anna Ganzke von WandelWerker 

Du hast gesagt, die größte Veränderung beträfe dein eigenes Mindset. Würdest du sagen, dass das auch das größte Learning war, das du aus der Zusammenarbeit mit den WandelWerkern gezogen hast?

Ja und nein. Ein weiterer großer Punkt war die Art und Weise, Unterweisungen zum Thema Sicherheit zu gestalten. Es gilt, zu verstehen, dass die meisten Mitarbeiter, die an einem Workshop teilnehmen, bereits über essenzielle Informationen zum Thema Arbeitssicherheit verfügen. Indem ich erneut auf diese Punkte eingehe, erzähle ich den Teilnehmern also nichts Neues. Von WandelWerker habe ich gelernt, wie sinnvoll es sein kann, Unterweisungen einfach einmal umzudrehen. Während ich früher mit PowerPoint-Präsentationen gearbeitet habe, reicht heute ein Bild oder ein Stichwort, um die Teilnehmer zum Mitdenken, Diskutieren und Mitarbeiten zu motivieren. Es geht darum, Mitarbeiter dazu zu bewegen, aus eigenem Antrieb über das Thema Sicherheit zu sprechen, statt ihnen einfach nur Datensätze zu präsentieren. Dadurch bleibt das Gesagte besser und nachhaltiger im Kopf.

Miriam leise über Anna Ganzke und Stefan Ganzke von der WandelWerker Consulting GmbH
Miriam Leise ist Fachkraft für Arbeitssicherheit bei der Hydro Extrusion Offenburg GmbH.

Du arbeitest aktuell nach wie vor mit den WandelWerkern zusammen. Wo möchtest du in Zukunft noch hin? Wo sind die Baustellen, mit denen du dich auf jeden Fall noch auseinandersetzen möchtest?

Die größte und wichtigste Baustelle ist nach wie vor die Sicherheitskultur. Wie gesagt: Einen Sicherheitskulturwandel im Unternehmen umzusetzen, geht nicht von heute auf morgen. Zum Glück ist das Online-Training der WandelWerker sehr umfangreich. So gibt es zum Beispiel unglaublich viele Möglichkeiten, Führungspersönlichkeiten zu schulen, damit sie von Managern zu Leadern und Coaches werden. Die Führung zu verändern, ist aus meiner Sicht die einzig sinnvolle Lösung, wenn es darum geht, Qualität, Sicherheit und Produktivität zu steigern. Daran werde ich in Zukunft weiter arbeiten.

Wem würdest du die Zusammenarbeit mit den WandelWerkern empfehlen? Für wen sind die Online-Trainings aus deiner Sicht gemacht?

Ich denke, das Angebot der WandelWerker eignet sich für alle Menschen, die im Arbeitsalltag mit dem Thema Arbeitssicherheit zu tun haben – vor allem natürlich für Fachkräfte für Arbeitssicherheit wie mich, die das Gefühl haben, mehr erreichen und besser werden zu wollen. Für mich zumindest waren und sind die WandelWerker genau das, was mir noch gefehlt hat, um meine Arbeit als Fachkraft für Arbeitssicherheit noch besser zu machen. Einen Sicherheitskulturwandel im Unternehmen umzusetzen, dauert sicherlich seine Zeit – allerdings bin ich überzeugt davon, mit der WandelWerker-Methode auf jeden Fall auf dem richtigen Weg zu sein.

Du bist Sicherheitsingenieur oder Fachkraft für Arbeitssicherheit und möchtest die Akzeptanz für den Arbeitsschutz erhöhen?

Vereinbare jetzt ein kostenloses Beratungsgespräch mit Anna und Stefan Ganzke von der WandelWerker Consulting GmbH

Letzter ArtikelNächster Artikel
Ana Karen Jimenez ist Redakteurin beim Deutschen Coaching Fachverlag und hat ihren Bachelor in Literaturwissenschaften und Spanisch an der Eberhard Karls Universität Tübingen abgeschlossen. Sie ist in den Magazinen für lesenswerte Ratgeber und vielfältige Kundentexte verantwortlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.