Nicklas Spelmeyer: Den Nerv der Zeit treffen – so kannst du ein erfolgreiches Business mit Amazon FBA aufbauen 0 671

"Es war noch nie besser, mit Amazon FBA zu starten als jetzt" - das ist das Credo von Nicklas Spelmeyer, der aufgrund seiner umfassenden Expertise weiß, wie exakt das geht und sein Wissen in seinem Coaching FBAunstoppable weitergibt. Seine Erkenntnisse über den Onlinehandel und worauf man beim Aufbau eines erfolgreichen Amazon-FBA-Unternehmens dringend achten muss, hat er uns exklusiv verraten.
Nicklas Spelmeyer von der Spelly Trade GmbH

Dass der Onlinehandel immer attraktiver wird, ist ein Trend, der schon seit längerer Zeit zu beobachten ist. Spätestens aber seit der Corona-Krise und der zunehmenden Digitalisierung boomt der Handel im Internet regelrecht – und das gilt vor allem für den Handel über Amazon. Das kann Amazon-FBA-Experte Nicklas Spelmeyer nur bestätigen. Nun denken manche, auf Amazon gäbe es keine Chance mehr, Fuß zu fassen, da der Markt ja längst überfüllt sei.

„Diese Annahme ist absolut falsch. Allein letztes Jahr ist Amazon wieder um 35 Prozent gewachsen. Hört sich erstmal nicht so dramatisch an, aber allein in Deutschland handelt es sich um mehrere Milliarden Umsatzvolumen, die hinzugekommen sind“, sagt Nicklas Spelmeyer. Deshalb kann er jedem Menschen nur ans Herz legen, sich über Amazon FBA ein lukratives Unternehmen aufzubauen. Genau dabei unterstützt er sie in seinem Coaching.

Baue dein eigenes Business im Onlinehandel auf
Das Potenzial, auf Amazon erfolgreich zu sein, ist gigantisch – das hat auch Nicklas Spelmeyer früh begriffen und sich sukzessive ein florierendes Business aufgebaut. Heute teilt er sein Wissen mit anderen und konnte schon viele Erfolgsgeschichten schreiben.

So baute sich Nicklas Spelmeyer sein Business auf

Auch Nicklas Spelmeyer hat sich vor einigen Jahren dazu entschlossen, sein eigenes Business mit Amazon FBA zu gründen. Er musste den Weg jedoch alleine gehen und ist über so manche Fehler gestolpert, die er seinen Coaching-Teilnehmern heute erspart. „Um nur mal ein Beispiel zu geben. Zu Beginn habe ich mich erstmal relativ blauäugig via YouTube über Onlinehandel informiert. Viele Informationen auf YouTube haben für mich aber keinen Sinn ergeben. Da hieß es zum Beispiel, die besten Produkte auf Amazon seien kleine, leichte Produkte, die man simpel importieren kann. Das waren aber genau die Märkte, auf denen die größte Konkurrenz war und die geringsten Margen.“ 

Aus dieser Erfahrung zog er die Konsequenz, dass er ganz anders an Amazon herangehen muss und testete kurzerhand das Gegenteil. „Ich habe einfach größere, teurere und kompliziertere Produkte gekauft und hatte mit diesen Produkten deutlich mehr Erfolg. So konnte ich sukzessive Strategien entwickeln, die ich unbedingt mit anderen teilen wollte. Und deshalb entschied ich mich später für das Beratungsbusiness.“ 

Nicklas Spelmeyer vermittelt sein Wissen in seinem FBAunstoppable Coaching
Wer am Coaching von Nicklas und seinem Team teilnimmt, den erwartet: Mehr Einkommen, mehr Zeit und mehr Unabhängigkeit.

Das erwartet dich im Coaching von Nicklas Spelmeyer

Das Coaching von Nicklas Spelmeyer und seinem Team heißt nicht umsonst FBAunstoppable. Denn wer mit ihnen zusammenarbeitet, ist „unaufhaltbar“ und hat alle Werkzeuge an der Hand, die es braucht, um den Shop erfolgreich aufzubauen. Dabei können sich die Teilnehmer auf einen intensiven Support und eine Schritt-für-Schritt-Begleitung freuen. Ob es um das Finden eines geeigneten Produktes geht, Importfragen, Marketingentscheidungen oder die Herstellerverhandlung, Nicklas und sein Team sind stets zur Stelle.

„Unser Kunde weiß bei jedem Schritt, den er geht, worauf er gerade achten muss. Eine solche Anleitung konnten wir nur erstellen, weil wir selbst in der Praxis diesen Weg sehr oft komplett gegangen sind. Darauf sind wir sehr stolz, auch wenn es ein mühevoller Weg war. Wir kennen alle Details – und das sind mehr, als viele Menschen meinen.“ Heute hat uns der Experte einige Tipps mitgegeben, damit dein Business mit Amazon FBA gelingt.

Nicklas Spelmeyer hat immer hilfreiche Tipps parat
„Es war noch nie so einfach wie heute, ein Unternehmen mit Amazon FBA aufzubauen“, so Nicklas Spelmeyer. Dazu braucht es allerdings einen Experten mit umfassendem Know-how.

5 Ratschläge von Nicklas Spelmeyer 

Tipp 1: Die Suche nach dem geeigneten Produkt

Zum einen solltest du immer ein Produkt wählen, mit dem du dich identifizieren kannst. Nur dann kannst du es langfristig ambitioniert vorantreiben. Zum anderen solltest du die Augen nicht nur auf Amazon offen halten. Dort gibt es Millionen von Produkten. Es gibt aber auch noch andere Marktplätze, so Etsy oder Trendseiten, die dir zeigen, was Menschen in anderen Ländern konsumieren. Auf diesen Marktplätzen findest du vielleicht Produkte, die es so noch nicht auf Amazon gibt. Denn Amazon ist keine sehr innovative und schnelle Plattform. Viele coole Produkte schaffen es oft erst nach zwei bis drei Jahren auf Amazon. Erfolg kommt dann, wenn du neue Produkte als erster auf Amazon bringst. 

Tipp 2: Die Yeti-Strategie einsetzen

Yeti ist ursprünglich eine US-amerikanische Firma, die eine Mischung aus Thermoskanne und normalem Kaffeebecher auf den Markt gebracht hat und damit einen Durchbruch schaffte. Was an sich unscheinbar klingt, birgt jedoch eine clevere Strategie, die wir uns im Coaching zu Nutze machen. Es geht darum, ein Basisprodukt zu wählen, dieses aber zu modifizieren. Schließlich bringt es nichts, ein Produkt zu nehmen, das viele andere schon in der gleichen Form verkaufen. 

Tipp 3: Sichtkontakte, Klicks, Conversion

Wer schon ein System hat, das jedoch nicht funktioniert, sollte die Kennzahlen überprüfen. Wie viele Aufrufe und Sichtkontakte hat dein Produkt? Oft sind die Sichtkontakte im Verhältnis zu den Suchanfragen zu gering. Der Grund könnte zum Beispiel sein, dass das Produkt nicht sichtbar genug ist, weil das Titelbild nicht gut ist und Vorteile schlecht bis gar nicht kommuniziert werden. Auf Amazon greifen dabei alle Faktoren ineinander. Hast du nicht genügend Conversion, zeigt dich Amazon in der Zukunft weniger. Fehlt es an Klicks, zeigt dich Amazon ebenso weniger und all das wirkt sich negativ auf das Ranking von Amazon aus. 

Tipp 4: Zuverlässige Partner suchen

Das A und O in einem Online-Handelsunternehmen ist, die unterschiedlichen Aufgaben optimal zu verteilen. Denn du kannst nie alles perfekt beherrschen und deshalb brauchst du gute und zuverlässige Partner. Darunter fallen erstens gute Hersteller, die sich meistens im Ausland befinden. Du solltest deshalb in Erwägung ziehen, auch „Sourcing-Agenten“ zu suchen, die mit dem Hersteller vor Ort und in der Sprache kommunizieren. Ebenso wichtig sind zuverlässige Spediteure, die deine Ware importieren, einen Anwalt, der im Markenrecht fit ist und deine Marke einträgt, Marketingpartner, die zum Beispiel Produktbilder und die passenden Texte dazu erstellen oder eine Steuer- und Rechtsberatung. 

Tipp 5: Die Übersicht über den Cashflow kennen

Geld verdient sich nur, wenn du Ware ein- und wieder verkaufst. Das ist allen klar und doch machen sie immer wieder den Fehler, ihren Cashflow nicht genügend zu kennen. Dabei ist dieser extrem wichtig, damit du weißt, wann es zum Beispiel sinnvoll ist, Ware nachzubestellen oder wann du überhaupt die Ressourcen hast, neue Produkte zu erstellen. Ein typischer Fehler ist, ständig neue Produkte anzufangen, obwohl die bestehenden gut laufen. Dann bleibt kein Geld mehr, die alten Produkte nachzubestellen und du riskierst, mehrere Monate „offline“ zu sein, weil der Lagerbestand fehlt. Damit verlierst du eine Menge Geld. Auch hier bietet es sich an, mit einem Experten zusammenzuarbeiten, der einen guten Blick auf deinen Cashflow hat.

Möchtest du dein eigenes, erfolgreiches Business mit Amazon FBA starten?

Vereinbare jetzt ein Gespräch mit Nicklas Spelmeyer

Letzter ArtikelNächster Artikel
Anne Kläs hat einen Master of Education in Französisch und Religion, ist Expertin für hochwertigen Content.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.