Corinna Käppeler: Wie sich Kosmetikerinnen im Hochpreis-Segment behaupten 0 262

Obwohl viele Kosmetik-Unternehmerinnen ausgezeichnete Arbeit leisten, gelten sie oft nicht als Expertinnen – eine Situation, für die sie meist selbst verantwortlich sind. Als Gründerin und Geschäftsführerin von Corinna Käppeler Consulting und Spezialistin für Kosmetik und Marketing hilft Corinna Käppeler ihnen dabei, dieses Problem zu lösen und dauerhaft mehr Zielkunden für hochwertige Angebote zu gewinnen. Im Kurzinterview hat sie uns verraten, wie sie dabei vorgeht, mit welchen Strategien sich die Sichtbarkeit von Kosmetik-Studios erhöhen lässt und was die größten Probleme ihrer Kundinnen sind.

Viele Kosmetik-Unternehmerinnen üben ihren Beruf mit Begeisterung und Engagement aus, da sie durch ihre Leistungen täglich Menschen glücklich machen können. Dennoch ist das Geschäft in dieser Branche keineswegs einfach: Nicht nur mangelt es an neuen Kunden, auch der Umgang mit anderen Kosmetikerinnen ist häufig unbefriedigend. Demnach werden ihre Preise stetig gedrückt und am Monatsende bleiben oft nur geringe Einnahmen. Dies wird begünstigt, wenn hauptsächlich kostengünstige Behandlungen den Alltag prägen und erstklassige Behandlungspakete nur selten in Anspruch genommen werden. „Häufig wirkt sich das auch negativ auf die Motivation aus und das beeinträchtigt wiederum den Verkaufserfolg. Insbesondere für kleinere Studios kann dies rasch zu finanziellen Schwierigkeiten führen“, verrät Corinna Käppeler, Gründerin und Geschäftsführerin von Corinna Käppeler Consulting.

„Um ihr Geschäft erfolgreich auszubauen und ihre Zielkunden zu gewinnen, sollten Kosmetikerinnen vornehmlich in ihre Präsenz und die Automatisierung interner Abläufe investieren“, fügt die Unternehmensberaterin von Corinna Käppeler Consulting hinzu. Mit ihrer umfangreichen Erfahrung in der Schönheitsbranche unterstützt die Fachfrau ihre Kundinnen dabei, sich als Expertinnen in ihrer Branche zu behaupten. Als Inhaberin eines eigenen Studios hat sie sich über Jahre hinweg am Markt etabliert und kennt die Erfolgsfaktoren für den Aufbau eines florierenden Geschäfts daher aus erster Hand. Mit Corinna Käppeler Consulting teilt sie nun ihr Wissen und ihre Expertise mit anderen Unternehmerinnen, um ihnen zu helfen, ihr Beauty-Business ebenso erfolgreich zu positionieren – und so höhere Umsätze und mehr finanzielle Unabhängigkeit zu erzielen.

Kurz gefragt: Corinna Käppeler über ihr Angebot, zielführende Strategien und die Probleme von Kosmetik-Studios

Herzlich willkommen im OnlineMarketingMagazin, Corinna Käppeler! Wie ist der Ablauf deines Coachings strukturiert?

Da unsere Klientinnen bei Corinna Käppeler Consulting zu Beginn in verschiedenen Lebenssituationen sind, starten wir unsere Zusammenarbeit stets mit einem Basis-Coaching. Dabei behandeln wir folgende Fragen: Was bedeutet mir persönlich mein Geschäft? Wie werde ich regional als Expertin wahrgenommen und ziehe meine Zielkunden an? Wie erstelle ich Werbeanzeigen und verfasse ansprechende Texte? Mein Team und ich möchten für alle Belange unserer Klientinnen da sein. Anschließend folgt das Skalierungsprogramm, das die Bereiche Digitalisierung, Verkauf, Finanzen und Teambuilding vertieft. Hier liegt der Fokus darauf, wie die Inhaberinnen erfolgreich hochpreisige Behandlungen und Produkte anbieten können.

Corinna Käppeler von Corinna Käppeler Consulting
Das Team von Corinna Käppeler Consulting verhilft den Kundinnen zu einer starken Positionierung und mehr Umsatz.

Derzeit entwickeln mein Team bei Corinna Käppeler Consulting und ich außerdem eine Art Club, auf den unsere Klientinnen auch nach Abschluss des Coachings zurückgreifen können. Hier erhalten sie Antworten auf alle Fragen rund um ihr Beauty-Business. Der Club stellt somit einerseits eine verlässliche Informationsquelle dar und bringt andererseits großartige Menschen zusammen, die die Branche als Chance begreifen. Es gibt dabei keine Konkurrenz, denn es sind genügend Kunden für alle vorhanden. Wer zusätzlichen Bedarf an fachlicher Expertise hat, ist darüber hinaus eingeladen, für ein oder zwei Tage in unserem Studio zu verbringen und das Arbeitsumfeld kennenzulernen.

Welche Strategien können Kosmetikerinnen nutzen, um ihre Präsenz zu erhöhen?

Studiobesitzerinnen sollten sich überlegen, wer sie sind, wer sie sein möchten und was sie tun wollen. Bei ihrer Positionierung ist die Persönlichkeit der Betreiberinnen entscheidend. Was zeichnet dich aus? Wofür brennst du und was kannst du am besten? Unsere Klientinnen von Corinna Käppeler Consulting möchten keine Fußpflege rund um die Uhr anbieten, die kaum Einnahmen generiert. Sie haben normalerweise in teure Geräte investiert, um Behandlungen durchzuführen – doch niemand kennt die dazugehörigen Angebote. Daher ermutige ich sie, ihre Dienstleistungen zu überdenken und zu entscheiden, wie sie in ihrer Region wahrgenommen werden möchten. Das ist es, was ich unter Positionierung verstehe:

„Finde heraus, was du gerne tust, womit du deine Kunden glücklich machen kannst und was letztendlich auch finanziellen Erfolg bringt.“

Die Kundinnen können die Ergebnisse kaum fassen

Mit welchen Problemen müssen Kosmetikerinnen deiner Erfahrung nach dauerhaft rechnen, sollten sie deine Hilfe nicht in Anspruch nehmen?

Viele von ihnen wissen nicht, wie sie neue Kunden akquirieren und sich im Markt positionieren sollen – gelegentliche Beiträge auf Facebook sind dafür nicht ausreichend. Der eigentliche Ansatz sollte anderswo liegen, aber das wird ihnen in der Ausbildung zur Kosmetikerin bedauerlicherweise nicht vermittelt. Haben sie eine zu ihnen passende Strategie gefunden, läuft es meist von allein. Das sehe ich besonders an den Ergebnissen meiner Kundinnen bei Corinna Käppeler Consulting: Sie können kaum fassen, wie viele Neukundenanfragen sie plötzlich pro Woche erhalten. Dies ist nur möglich, wenn man sich klar positioniert – andernfalls bleibt man austauschbar.

Du bist Kosmetikerin, möchtest hochpreisig verkaufen und dein Studio soll zum Kundenmagnet werden?

Vereinbare jetzt ein kostenloses Beratungsgespräch mit Corinna Käppeler von Corinna Käppeler Consulting

Letzter ArtikelNächster Artikel
Samuel Altersberger ist Redakteur beim OnlineMarketingMagazin. Vor seiner Arbeit beim DCF Verlag war er bereits sechs Jahre als freier Autor tätig und hat während dieser Zeit auch in der Marketing Branche gearbeitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.