Instagram Verifizierung beantragen: So bekommst du den blauen Haken 0 561

Viele wollen ihn, nicht jeder kriegt ihn: Der blaue Haken auf Instagram ist ein heiß begehrtes Statussymbol. Ist dein Instagram-Account verifiziert, kann sich das positiv auf deine Sichtbarkeit und Authentizität auswirken. Wir verraten dir, wie du die Instagram Verifizierung beantragen kannst und welche Voraussetzungen du dafür erfüllen musst.

Wer sich selbst oder seiner Brand mehr Glaubwürdigkeit auf Instagram verleihen will, kommt nicht drum herum, die Instagram Verifizierung zu beantragen. Dabei musst du kein Prominenter mit Millionen von Followern sein, um den blauen Haken zu erhalten: Wenn deine Person oder deine Marke über einen gewissen Bekanntheitsgrad verfügt und sich an die Guidelines von Instagram hält, könntest du eine Chance haben.

In diesem Artikel erfährst du:

  • Welche Vorteile eine Instagram Verifizierung mit sich bringt
  • Welche Vorraussetzungen dein Account dafür braucht
  • Wie du die Verifizierung konkret beantragen kannst

Instagram Verifizierung: Die Vorteile

Eine Verifizierung hat folgende Vorteile:

Authentizität: Der blaue Haken bestätigt die Echtheit von Instagram Accounts. Das kann sowohl Personen des öffentlichen Lebens als auch Unternehmen und Brands dabei helfen, von ihren Fans und Interessenten leichter gefunden zu werden. Außerdem wird so auch abgesichert, dass die Instagram-User nicht auf gefakte Accounts hereinfallen.

Öffentliches Interesse: Mit deiner Verifizierung bestätigt Instagram, dass es sich bei dir oder deiner Marke um einen Account von öffentlichem Interesse handelt. Das sorgt auch dafür, dass du in den Instagram-Suchergebnissen weiter oben erscheinst. Somit kann sich der blaue Haken positiv auf die Sichtbarkeit deines Accounts auswirken.

Die Voraussetzungen für eine Instagram Verifizierung

Instagram selbst definiert im Hilfebereich ihrer Website, welche Voraussetzungen ein Account für die Verifizierung erfüllen muss:

  • Das Konto muss die Nutzungsbedingungen und Gemeinschaftsrichtlinien einhalten.
  • Dein Account muss eine echte Person oder ein eingetragenes Unternehmen darstellen.
  • Pro Unternehmen oder Person kann nur ein Konto verifiziert werden. Es muss die individuelle Präsenz des Profil-Inhabers darstellen.
  • Dein Konto muss vollständig sein – heißt im Klartext, dein Profil muss öffentlich sein und du brauchst mindestens ein Profilbild, einen Beitrag und einen Steckbrief. “Füge mich hinzu”-Links zu anderen sozialen Netzwerken sind verboten.
  • Zusätzlich muss der Account natürlich eine bekannte Marke oder Person repräsentieren. Dafür prüft Instagram, welche Konten in mehreren Nachrichtenquellen repräsentiert werden. Bezahlte Inhalte und Werbung zählen nicht dazu.

So gelingt die Instagram Verifizierung

Wenn du alle Voraussetzungen erfüllst, kannst du eine Verifizierung beantragen. Das geht in wenigen Schritten:

1. Konto-Einstellungen öffnen

Klicke auf die drei Balken die sich rechts oben in der Ecke deines Instagram-Profils befinden. Es öffnet sich ein Menü – ganz unten findest du deine Einstellungen. In den Einstellungen findest du die Option “Konto”:

Erster Schritt zur Instagram Verifizierung

2. Klicke auf “Verifizierung beantragen”

Konto auf Instagram verifizieren lassen

3. Identität bestätigen

Nun musst du Angaben zu deiner Person oder deinem Unternehmen machen. Dazu musst du dein Konto auch in eine der folgenden Kategorien einordnen:

4. Ausweisdokument hochladen

Fast geschafft: Jetzt musst du nur noch ein Foto deines Ausweises anhängen (Führerschein geht auch). Dein Name und Geburtsdatum sollten in jedem Fall klar erkennbar sein.

Erfolgreiche Verifizierung auf Instagram

Verifizierung beantragt – und jetzt?

Hast du den Antrag ausgefüllt und versendet, prüft Instagram deine Angaben. Du erhältst innerhalb von vier Wochen eine Benachrichtigung, ob dein Konto verifiziert wurde oder nicht. Falls dein Antrag abgelehnt wurde kannst du nach 30 Tagen einen neuen einreichen.

Für Personen und Unternehmen, die kein Verifizierungsabzeichen bekommen, hält Instagram ebenfalls ein paar Tipps bereit, um die Authentizität auch ohne blauen Haken zu erhöhen. So kannst du beispielsweise einen Steckbrief verfassen und ihn in deine Beschreibung packen. Auf diese Weise kannst du potentielle Kunden sofort über dich oder deine Brand informieren. 

Darüber hinaus kannst du deinen Followern mit der Story-Funktion Einblicke hinter die Kulissen geben – Transparenz und  Nahbarkeit schaffen Vertrauen bei deiner Zielgruppe. Zu guter Letzt kannst du auch deine Kundschaft dazu motivieren, dich in ihren Beiträgen zu markieren. So können die User darauf aufmerksam werden, wer deine Dienstleistung bereits in Anspruch genommen hat.

Du willst noch mehr Tipps für deinen optimalen Instagram-Auftritt bekommen? Hier erfährst du, wie du effektiv deine Instagram Reichweite erhöhen kannst.

Letzter ArtikelNächster Artikel
Nina Rath ist Bachelor of Science in Marketing und als Journalistin unsere Expertin für tagesaktuelle News, die Marketer, Selbstständige und Unternehmer interessieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.