Memberspot im Praxistest: Mitgliederbereiche und Onlinekurse optimal gestalten 0 117

Die effiziente und einfache Vermittlung von Informationen und Lehrinhalten gehört heute in jedes Unternehmen. Besonders für die Einarbeitung neuer Mitarbeiter, aber auch im Bereich der Weiterbildung ist sie unerlässlich. Die Gründer von Memberspot haben sich genau darauf spezialisiert - sie bieten eine Plattform, die das Erstellen von Mitgliederbereichen und Onlinekursen spielend leicht macht.
Memberspot Logo

Coaches, Trainer und Berater können auf Memberspot hochwertige Kurse erstellen und sie ihren Kunden zugänglich machen. Wer sich als Anbieter von Onlinekursen nicht mit komplizierter Technik herumschlagen möchte, ist bei Memberspot richtig. Die Betreiber versprechen eine einfache Bedienung und eine Technologie, die schnell und sicher ist.

Memberspot ist nicht die einzige Möglichkeit, wenn es um die Bereitstellung von Onlinekursen geht. Der große Vorteil besteht allerdings darin, dass die Plattform speziell für den deutschen Markt entwickelt wurde. Sie geht also mit der DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) konform. Die mehrheitlich amerikanische Konkurrenz tut sich mit den Bedürfnissen deutscher Kursteilnehmer ohnehin etwas schwer. Und bei auftretenden Fragen dürfte auch der Anbieter eines Kurses froh sein, einen deutschsprachigen Support zur Verfügung zu haben.

Screenshot Memberspot
Die Benutzeroberfläche von Memberspot lässt sich intuitiv bedienen.

Memberspot im Praxistest

Die Gründer von Memberspot sind Benny Brandt, Anton Kroisant und Fritz Lanbin. Als Unternehmer, IT-Projektleiter und Wirtschaftsingenieur haben sie umfangreiche Erfahrungen mit Onlinekursen gesammelt. Aufgrund der Unzufriedenheit mit den Tools, die für die Aufgabe im Angebot waren, kam es zu der Idee, eine eigene Plattform aufzubauen. Bei der Entwicklung haben sie sich von Coaches, Trainern und Beratern unterstützen lassen, sodass Memberspot auf die Wünsche der Zielgruppe zugeschnitten ist. Das Motto von Memberspot lautet: „Es ist einfach und macht Spaß!“ Wir haben das Tool nun seit einem halben Jahr in Gebrauch. An dieser Stelle möchten wir unsere Erfahrungen mit Memberspot teilen.

Die Einrichtung und Bedienung

Um es gleich vorweg zu sagen, bei der Einrichtung und der Bedienung kommen Begriffe wie kompliziert und frustrierend ganz sicher nicht in den Sinn. Die Einrichtung von Memberspot erledigt man intuitiv, alles geht wirklich unheimlich schnell. Ob man Kurse anlegt oder einen geschlossenen Mitgliederbereich einrichtet – die Abläufe sind selbsterklärend. Links befindet sich eine Leiste mit Buttons. Darunter der Kurs-Editor, ein Bereich für Prüfungen, der Mitgliederbereich und der Nachrichteneingang. Möchte man einen Kurs anlegen, hat man die Möglichkeit, ein Template zu nutzen oder mit einem leeren Kurs bei null anzufangen. Beide Wege sind unkompliziert zu beschreiten. Das Template kann man selbstverständlich den Bedürfnissen des Kurses anpassen. Die Module von Memberspot werden bei Bedarf einfach mit Drag-and-drop verschoben.

„Besonders gut gefällt uns bei Memberspot die Möglichkeit, mehrere Videos simultan hochzuladen. Das spart beim Erstellen eines Kurses enorm viel Zeit!“

Wichtig ist heute, dass die Inhalte auch unterwegs verfügbar sind. Bei Memberspot gibt es dafür eine App, die sich selbst erstellen lässt. Die Bedienung am Mobiltelefon ist ebenfalls durchdacht und einfach. Das ist ein Gewinn für die Kursteilnehmer, aber auch für den Coach, der Änderungen über die App vornehmen kann. Egal, an welcher Stelle der Kurs angepasst wird, Desktop und App sind immer auf dem gleichen Stand.

Ein bedeutender Pluspunkt bei Memberspot ist die Möglichkeit, das eigene Branding zu verwenden. Die Coaches, Trainer und Berater können ihr eigenes Design für ihre Kurse hochladen und die Gestaltung anpassen. Memberspot versteht sich eben als ein Tool, das den Kursanbietern hilft. Die Plattform möchte nicht selbst im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit stehen. 

Screenshot Memberspot
Das Design von Memberspot lässt sich individuell anpassen, dies erleichtert das Firmen Branding.

Der Support bei Memberspot

Wir hätten im Grunde keine Unterstützung gebraucht, doch zu einem Test gehört es nun einmal, die Betreiber zu kontaktieren. Kurz gesagt: Der Support ist hervorragend. Probleme werden im Chat geklärt oder auch per Videocall aus dem Weg geräumt. Eine Wartezeit gab es praktisch nicht.

Die Zuverlässigkeit der Plattform

Die Plattform läuft zuverlässig. Updates kommen allerdings etwas unvermittelt. „Memberspot aktualisiert sich jetzt“, heißt es dann. Man sollte die Warnung ernst nehmen und wirklich schnell speichern. An die plötzlichen Updates gewöhnt man sich aber bald. Innerhalb des halben Jahres unserer Testzeit gab es keine Störung und keinen Ausfall.

Einige coole Features von Memberspot

Es gibt einige kleine Dinge, die einem die Arbeit mit Memberspot leicht machen. Man hat beispielsweise die Möglichkeit festzulegen, wie viele Geräte ein Kursteilnehmer maximal nutzen darf. Eine Account-Weitergabe wird damit erschwert. Zudem ist der Reporting-Bereich äußerst interessant. Man sieht, ob ein Kursteilnehmer ein Video bereits gesehen hat. Man sieht natürlich auch, was er sich nicht anschaut, und kann entsprechend reagieren. Darüber hinaus bietet Memberspot die Möglichkeit, Zahlungsanbieter direkt zu integrieren. Hier gibt es vier verschiedene Auswahlmöglichkeiten, darunter durch den Zahlungsanbieter CopeCart, Digistore24 oder auch mit Zapier die Möglichkeit, Paypal-Zahlung zu integrieren.

Eine Sache würden wir bei der Kurserstellung noch verbessern: Hat man ein Video, das in verschiedenen Kursen gebraucht wird, kann man es zwar kursübergreifend verschieben. Jedoch wäre auch eine Media Libary Funktion, die eine schnelle Auswahl dieses Videos direkt beim Erstellen der Lektion ermöglicht, wünschenswert. Wir sind sicher, dass es dafür bald eine Lösung geben wird.

Darüber hinaus bietet Memberspot aktuell noch keine Möglichkeiten, Webseiten oder beispielsweise Landingpages zu erstellen, was andere Kursplattformen mit einem All-In-One Approach bereits anbieten. Allerdings muss man sagen, dass auch hier der Teufel im Detail steckt. Denn viele Kunden von Kursplattformen haben schon eine Webseite oder ziehen Speziallösungen wie Clickfunnels den internen LP Tools vor und können daher auch auf diese Funktion verzichten.

Unser Fazit

Memberspot bietet den besten Mitgliederbereich, den es momentan auf dem deutschsprachigen Markt gibt. Die Oberfläche ist aufgeräumt und funktionell. Wo andere Anbieter überladen wirken und viel behaupten, aber wenig effizient umsetzen, kann Memberspot mit seiner Übersichtlichkeit und Schnelligkeit punkten. Man kann nicht genug betonen, wie einfach die Bedienung funktioniert. Der deutschsprachige Support erleichtert den Kursanbietern die Arbeit. Überhaupt hat Memberspot einiges, was man bei den amerikanischen Tools vermisst. Die Mentalität unterscheidet sich eben ein wenig. Es ist außerdem zu merken, dass die Plattform von Leuten gebaut wurde, die sich mit dem Bereich Onlinecoaching auskennen. Für Experten, die Mitgliederbereiche und Onlinekurse erstellen wollen, ist Memberspot wärmstens zu empfehlen. Zumal es sogar günstiger als die gängigen Lösungen ist.

Du möchtest auch schnell und einfach hochwertige Mitgliederbereiche und Onlinekurse erstellen?

Hier geht es zur Website von Memberspot. Wenn Du den Coupon Code omm verwendest, erhältst Du 10% Rabatt auf die ersten 12 Monate.  

Letzter ArtikelNächster Artikel
Gurpinder Sekhon ist Bachelor of Arts in Global Trade Management und als Junior-Redakteurin zuständig für hochwertigen Content im Online-Marketing Magazin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.