Für welche Branchen sich Pinterest Werbung am meisten lohnt 0 113

Für kleine und mittelständische Unternehmen stellt sich immer wieder die Frage: Welche Portale eignen sich für effektive Werbung im Netz? Wo kann ich mit meinem Budget lohnende Ziele erreichen? Wie kann ich online Neukunden generieren, ohne mich rund um die Uhr um den Aufbau meiner Community zu kümmern? Die Antwort lautet Pinterest.
Pinterest Werbung

Auf Pinterest Werbung zu schalten ist kostengünstig und effizient. Wer hier mit Kreativität und frischen Ideen sein Unternehmen präsentiert, kann schnell Reichweite aufbauen und sein Unternehmen zu einer echten Marke machen.

Was unterscheidet Pinterest von anderen Online-Portalen?

Pinterest Werbung weist einige bekannte Parallelen auf zu Google Advertising oder zur Werbung auf Facebook. Allerdings ist Pinterest genau in der Mitte anzusiedeln, als eine Mischung aus Suchmaschine und sozialem Netzwerk. Das bedeutet: Pinterest funktioniert wie eine Suchmaschine. Ein Großteil der User nutzt das Portal, um Ideen und Inspiration per Suchbegriff zu finden.

Trotzdem bietet Pinterest auch einige Funktionen, die von sozialen Netzwerken bekannt sind. So können die User Beiträge, sogenannte Pins, markieren, ein Herzchen als Like abgeben und Kommentare hinterlassen. Der besondere Clou an Pinterest ist aber, dass die Seite funktioniert wie ein digitales Sammelalbum. Wenn einem User ein Beitrag gefällt, kann er diesen in einer seiner individuellen Listen speichern. Dadurch findet er den Content jederzeit wieder. Dieses kleine Detail ist interessant für alle Unternehmen, die ihr Branding aufbauen und als Marke bekannt werden wollen.

Pinterest Werbung: Für welche Branchen lohnt sie sich?

Durch das System der gemerkten Beiträge eignet Pinterest sich grundsätzlich sehr gut, um bei potenziellen Kunden Vertrauen aufzubauen und die ersten Schritte der Kundenreise durch Pinterest Werbung einzuleiten. Pinterest funktioniert aber nicht wie Amazon. Der Onlinehändler wird inzwischen als die »größte Produktsuchmaschine der Welt« bezeichnet, da viele User die Plattform nutzen, wenn sie mit einer gezielten Kaufabsicht das Smartphone in die Hand nehmen. Pinterest greift dagegen weit vor diesem Moment und bietet dadurch auch kleineren Unternehmen die Möglichkeit, Kunden zu gewinnen, bevor diese bei den Branchenriesen landen.

Denn auf Pinterest ist ein Publikum unterwegs, das nach frischen Ideen und kreativen Produkten sucht, die nicht jeder hat. Pinterest Werbung kann daher genutzt werden, um einer neuen Marke Reichweite zu verschaffen und um Interessenten in den eigenen Online-Shop zu leiten. Besonders beliebt sind auf Pinterest Themen wie DIY, Lifestyle, Kunst, Beauty oder Rezepte. Grundsätzlich ist Pinterest aber ein bildbasiertes Netzwerk, das viele spannende Nischen bedient. Nischen wie Vanlife, Upcycling, Permakultur, veganes Leben und viele ähnliche alternative Themen sind auf Pinterest sehr beliebt und ziehen entsprechend ein alternatives Publikum an. Nischenprodukte oder Dienstleistungen, die für den Mainstream noch neu und unbekannt sind, finden bei Pinterest mit Sicherheit begeisterte Anhänger, die den Content aktiv weiterverbreiten.

Die richtige Strategie: Mit Pinterest Werbung zur Marke werden

Wie jedes Marketing braucht Pinterest Werbung eine durchdachte Strategie. Wer einfach nur Anzeigen ausspielt, ohne einen genauen Plan zu haben, kann auch auf Pinterest sinnlos Geld verbrennen. Eine klare Strategie sorgt nicht nur für einen professionellen Auftritt, sondern auch für einen Wettbewerbsvorteil. Einfach mal Pins zu erstellen, wird niemals den gewünschten Erfolg erzielen. Eine Strategie für Pinterest als Marketing-Tool umfasst alle Pläne und Ziele. Aufgabe dieser Strategie ist es, unterm Strich satte Gewinne einzufahren – nicht mehr und nicht weniger. Unternehmer müssen sich also mit den Bedürfnissen ihrer Wunschkunden befassen, um auch eine kaufkräftige Zielgruppe dauerhaft zu binden, denn auf diese kommt es schließlich an.

Auf Pinterest zählt dabei ganz besonders die Optik! Es gibt verschiedene Arten von Pins, mit denen Unternehmen ihre Zielgruppe erreichen können, aber die Basis ist immer der virtuelle Eindruck. Nur hochwertige Bilder und Videos lassen darauf schließen, dass auch die Produkte oder Dienstleistungen eines Unternehmens hochwertig sind. Trotzdem muss die Strategie für Pinterest Werbung wie für eine Suchmaschine ausgerichtet sein. Hier spielen die Keywords eine entscheidende Rolle. Am Anfang jeder Kampagne, die auf Pinterest Werbung abzielt, sollte also eine ausführliche Keywordrecherche stehen. Auch die Analyse und Auswertung der erzielten Erfolge sind Teil der Strategie. Eventuell müssen einige Parameter nachgebessert werden, um die Performance zu erhöhen.

Pinterest Werbung in der Praxis

Pinterest bietet verschiedene Anzeigenformate an. Promoted Pins sind Bildinhalte, für deren Einblendung Inhaber eines Unternehmensprofils bezahlen können. Für Video-Inhalte stehen Promoted Video Pins zur Verfügung. Für Entwickler sind die Promoted Add Pins besonders interessant, denn sie verweisen direkt auf den App-Store, in dem Kunden eine neue App runterladen können.

Alle Formate der Pinterest Werbung sind – in Verbindung mit einer ausführlichen Keywordrecherche – ein optimaler Lieferant für Traffic auf der eigenen Webseite. Denn das ist schließlich das Ziel der Werbekampagnen auf Pinterest: Besucherströme auf der Suche nach Inspiration und kreativen Ideen umzuleiten auf die eigene Seite und in den eigenen Shop. Und zwar bevor die entdeckungsfreudigen Kunden bei den Branchenriesen landen.

Letzter ArtikelNächster Artikel
Ana Karen Jimenez ist Redakteurin beim Deutschen Coaching Fachverlag und hat ihren Bachelor in Literaturwissenschaften und Spanisch an der Eberhard Karls Universität Tübingen abgeschlossen. Sie ist in den Magazinen für lesenswerte Ratgeber und vielfältige Kundentexte verantwortlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.