Facebook Unternehmensseite einrichten und von 32 Millionen aktiven Nutzer profitieren 0 28

Online-Marketing ist heute so wichtig wie nie zuvor. Dabei müssen Unternehmen daran denken, ihre Marketingmaßnahmen regelmäßig zu überdenken. Der Grund: Was heute noch wirkungsvoll ist, kann schon morgen für die eigene Zielgruppe nicht mehr geeignet sein. Nach wie vor aber ist Facebook einer der wichtigsten Social Media Kanäle, den die meisten Unternehmen sinnvoll für sich nutzen können.
Facebook Unternehmensseite

Die Kernzielgruppe der meisten Unternehmen ist ständig auf Facebook unterwegs; dementsprechend können hier besonders viele Kunden angesprochen werden. Im Gegensatz zu den meisten anderen Plattformen bietet Facebook Unternehmen die Möglichkeit, ihre Wunschzielgruppe mit Hilfe von zielgenauen Ads anzusprechen. Der folgende Ratgeber zeigt, wie man durch eine Facebook Unternehmensseite die Reichweite eines Unternehmens, mithilfe der richtigen Strategien, beachtlich erhöhen kann.

Das bringt Facebook für Unternehmen mit einer Facebook Unternehmensseite im Jahr 2021

Zunächst einmal die schlechte Nachricht: Die Beliebtheit von Facebook hat bei der jüngeren Generation in den letzten Jahren merklich abgenommen. Bei dieser Zielgruppe traten andere soziale Kanäle wie Instagram oder Snapchat mehr in den Vordergrund. Dennoch hat Facebook laut aktuellen Statistiken im Jahr 2021 so viele aktive Nutzer wie nie zuvor. Die Zahlen sprechen für sich: In Deutschland kann Facebook monatlich etwa 32 Millionen aktive Nutzer verzeichnen. Es lohnt sich also, Facebook als direkte Kommunikationsmöglichkeit zu seinen Kunden zu nutzen. Auch folgende Vorteile sprechen eindeutig für Facebook:

Eine zeitgemäße Kommunikation wird ermöglicht: Wie zufrieden ein Kunde mit einem Unternehmen ist, hängt stark davon ab, wie gut die angebotenen Kommunikationsmöglichkeiten sind. Wer stundenlang am Telefon in der Warteschleife hängt, wird sich schnell bei der Konkurrenz umsehen. Eine Kommunikation über die Facebook Unternehmensseite hingegen ist modern und innovativ.

Streuverluste werden vermieden: Über Facebook können Unternehmen aktuelle Nachrichten verbreiten und so gezielt eine möglichst breite Nutzerschicht ansprechen.

Neue Zielgruppen ansprechen: Facebook ist eine ideale Möglichkeit, seine Produkte neuen Kunden zu präsentieren. Mit hoher Wahrscheinlichkeit kann man so neue Kunden gewinnen und damit seinen Umsatz steigern.

Eine eigene Facebook Unternehmensseite: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

Die Erstellung einer eigenen Facebook Unternehmensseite ist binnen weniger Minuten erledigt. In der Hauptnavigationsseite gibt es einen Menüpunkt „Erstellen“. Als Unternehmen sollte man dann auf den Button „Unternehmen oder Marke“ klicken. Im nächsten Schritt kann man dann den Namen seines Unternehmens eingeben und schließlich ein Logo und Titelbild hinzufügen. Diese Informationen können im Nachhinein selbstverständlich noch einmal verändert werden.

Nützliche Tipps für einen verkaufsfördernden Facebookauftritt

Ist die eigene Facebook Unternehmensseite einmal erstellt, fängt die eigentliche Arbeit erst an. Die Seite muss regelmäßig mit Content gefüllt und aktualisiert werden. Am besten steckt man sich seine Ziele von vornherein fest und fragt sich: Wie viele Posts sind in einer Woche möglich und wie viele Likes werden bestenfalls erreicht? Natürlich sollten diese Ziele nicht utopisch, sondern möglichst realistisch sein.

Ein sogenannter Redaktionsplan kann dabei helfen, die eigenen Ziele zu erreichen. In ihm werden alle Ideen gesammelt, die in naher Zukunft auf der Facebook Unternehmensseite gepostet werden sollen. Die Praxis hat gezeigt, dass möglichst authentische Posts beim Zielpublikum am besten ankommen. Man muss also möglichst viel über sein Unternehmen offenbaren und einen Blick hinter die Kulissen gewähren. Nur so kann man die Sympathien seiner Follower für sich gewinnen. Wichtig ist es ebenfalls, auf die Kommentare zu reagieren, die Besucher auf dem Kanal hinterlassen.

Egal ob Fragen, Probleme oder gar Kritik: Als Unternehmen muss man stets präsent sein und möglichst jeden der Kommentare beantworten. Selbst Kritik kann ein Unternehmen für sich nutzen, indem es seine Produkte dieser Kritik entsprechend verbessert. Es genügt für Unternehmen nicht, seine Facebook Unternehmensseite an fünf Tagen in der Woche zu pflegen. Die meisten Besucher sind am Wochenende online. Dementsprechend muss zumindest ein Verantwortlicher aus dem Unternehmen die Unternehmensseite auch am Wochenende pflegen und Kommentare beantworten. Ist das nicht möglich, kann diese wichtige Aufgabe an eine externe Agentur weitergeben.

Mithilfe der Insights Sektion erkennt man übrigens genau, an welchen Tagen und zu welcher Uhrzeit die meisten Follower online waren. Auch diese Information kann man sinnvoll nutzen. Wer seine Reichweite nachweislich erhöhen möchte, sollte von der Möglichkeit der kostenpflichtigen Ads Gebrauch machen.

Facebook Gruppen und ihre Vorteile

In jüngster Zeit hört man immer wieder von einer schwindenden Reichweite. Diese kann man umgehen, indem man eine eigene Facebook Gruppe gründet. Mit einer eigenen Community kann man die eigene Reichweite ganz automatisch erweitern. Eine aktuelle Studie belegt zudem, dass gut gemachte Videos zu deutlich mehr Besucherzahlen führen.

Das kostet eine Facebook Unternehmensseite

Das Erstellen einer eigenen Facebook Unternehmensseite ist zunächst kostenfrei. Kosten entstehen dann aber, wenn eigene Mitarbeiter oder gar eine externe Agentur regelmäßig an der Webpräsenz arbeiten. Auch die beliebten Ads sind kostenpflichtig. Wie viele Kosten man dafür einplant, kann jedes Unternehmen für sich bestimmen. Facebook ist also definitiv aus einer erfolgreichen Marketingstrategie sowohl im Jahr 2021 als auch für die Zukunft nicht wegzudenken!

Letzter ArtikelNächster Artikel
Ana Karen Jimenez ist Trainee-Redakteurin beim Deutschen Coaching Fachverlag und hat ihren Bachelor in Literaturwissenschaften und Spanisch an der Eberhard Karls Universität Tübingen abgeschlossen. Sie ist in den Magazinen für lesenswerte Ratgeber und vielfältige Kundentexte verantwortlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.