Der perfekte Instagram Name: Ideen für eine wiedererkennbare Brand 0 382

Der Social-Media-Kanal Instagram hat in Deutschland über 20 Millionen Nutzer. Weltweit sind es sogar mehr als eine Milliarde. Bei so vielen Nutzern passiert es schnell, dass der gewünschte Instagram Name vergeben ist. Dieser Ratgeber hilft dabei, für den perfekten Instagram Namen neue Ideen zu gewinnen.
Instagram Name Ideen

Der folgende Ratgeber zeigt Maßnahmen auf, um für einen Instagram Name Ideen zu finden, welche dann dafür sorgen, dass so eine wiedererkennbare Brand entstehen kann. Instagram beschränkt nur die Länge des Account-Namens: 30 Zeichen darf er nicht überschreiten. Als Zeichen sind nicht nur Groß- und Kleinbuchstaben, sondern auch Sonderzeichen und Emojis erlaubt.

Bei der Wahl des passenden Instagram Namens gibt es jedoch mehr zu bedenken: Kann der Name die eigene Brand repräsentieren? Hat er Wiedererkennungswert? Können potenzielle Kunden sich den Namen merken? Diese drei Fragen bilden die Grundlage, um für den perfekten Instagram Namen Ideen zu finden.

Instagram Name Ideen: Für eine bestehende Brand

Normalerweise sammelt man zuerst Ideen für Instagram Namen. Außer, wenn bereits eine Brand besteht, deren Name auf anderen Plattformen bekannt ist. Soll Instagram ins Portfolio der Social-Media-Kanäle eingefügt werden, verwendet man am besten denselben Namen.

Bei vielen Brand-Namen ist das kein Problem. Der Name des eigenen Unternehmens ist vermutlich einzigartig. Wer jedoch die eigene Person als Brand aufbaut, kann vor Problemen stehen: Einige Namenskombinationen sind häufiger, sodass ein Namenszwilling bereits auf Instagram existieren kann. Statt komplett von der eigenen Brand abzuweichen, kann der Name durch kleine Änderungen gerettet werden.

Mit diesen Änderungen den eigenen Brand-Namen retten

Es gibt verschiedene Wege, den Instagram Namen anzupassen. Nicht jeder ist für jeden Namen geeignet. Einige Möglichkeiten wären:

  • Groß- oder klein schreiben: Instagram unterscheidet zwischen großen und kleinen Buchstaben. Derselbe Name in Kleinbuchstaben geschrieben gilt also als neuer Name.
  • Sonderzeichen hinzufügen: Ein Punkt, Bindestrich oder Unterstrich zwischen Vor- und Zuname erhält den Namen der eigenen Brand und bleibt leicht zu merken.
  • Buchstaben ersetzen: Buchstaben können durch ähnliche Zeichen ersetzt werden. Ein A beispielsweise durch eine 4 oder ein großes I durch ein kleines L. Aber Vorsicht: Es wird schwieriger, Follower eines Kanals zu Instagram zu schicken, wenn der Unterschied kaum sichtbar ist.
  • Inhalte zusetzen: Wer vor Ort Dienste anbietet oder ein spezifisches Thema hat, kann den Namen durch eine inhaltliche Erweiterung individualisieren. Aus Sandra Meier könnten Sandra Meier Fotografie oder Sandra Meier Berlin werden.
  • Sprache ändern: Deutsch und Englisch beherrschen die meisten Menschen in Deutschland. Hat der Name einen inhaltlichen Bestandteil, könnte dieser übersetzt werden. Photography statt Fotografie erhält den Kern der Brand und kann für eine internationale Ausrichtung sorgen.

Für den Instagram Namen Ideen finden: Schritt für Schritt zum passenden Instagram Namen

Wer seine Brand erst aufbauen will, sollte Ideen für Instagram Namen brainstormen. Grundsätzlich gibt es drei Richtungen:

  • Ganz persönlich: Ist die eigene Person Dreh- und Angelpunkt der Brand, führt kein Weg daran vorbei, den eigenen Namen zu integrieren.
  • SEO-optimierter Name: Ein Name, der Schlagworte zum Thema beinhaltet, findet sich bei der Suche nach diesem Thema.
  • Name nach Klang: Ein Name muss nicht immer Sinn ergeben. Klingt er gut und ist leicht merkbar, kann es der passende Name für die Brand und den Instagram-Account sein.

Für ein erstes Brainstorming sollte man alle Richtungen in Betracht ziehen. Dazu schreibt man alles auf, was ein möglicher Name oder Namensbestandteil sein könnte und kann dann frei kombinieren. Um weitere Ideen zu finden, kann ein Namensgenerator helfen.

Instagram Name Ideen auswerten

Wurden für den Instagram Namen Ideen gefunden, geht es an die Auswertung der entstandenen Liste. In einem ersten Schritt prüft man alle Namen auf Verfügbarkeit. So verhindert man, einen Namen in die engere Wahl zu nehmen, der bereits vergeben ist. Würde dabei ein Name entfallen, der besonders gut gefällt, notiert man diesen separat. Schließlich kann er noch angepasst werden und steht dann vielleicht doch zur Verfügung.

Die Liste ist nun schon überschaubarer. Im nächsten Schritt streicht man frei nach Gefühl alle Namen, die nicht so gut gefallen. Aus der gekürzten Liste sollten dann Favoriten ausgewählt und genauer unter die Lupe genommen werden.

Dass diese Namen auf Instagram verfügbar sind, wurde schon sichergestellt. Aber es kann nicht schaden, auch außerhalb des Social-Media-Kanals zu schauen. Will man später einen weiteren Kanal nutzen, wäre es ärgerlich, dort nicht denselben Namen wählen zu können. Oft hilft eine kurze Google-Suche, um mehr über diesen und ähnliche Namen zu erfahren.

Vielleicht ist die Namensliste nun weiter geschrumpft. Unter den übrig gebliebenen Namen sollte ein Favorit gewählt werden, mit dem man sich wohl fühlt. Um besser einzuschätzen, ob der Name für Instagram funktioniert, kann man Freunde um ihre Meinung bitten. Verstehen diese sofort, worum es geht, und können sich den Namen gut merken, ist der perfekte Instagram Name gefunden.

Letzter ArtikelNächster Artikel
Ana Karen Jimenez ist Redakteurin beim Deutschen Coaching Fachverlag und hat ihren Bachelor in Literaturwissenschaften und Spanisch an der Eberhard Karls Universität Tübingen abgeschlossen. Sie ist in den Magazinen für lesenswerte Ratgeber und vielfältige Kundentexte verantwortlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.