Mit Instagram Geld verdienen – so geht`s richtig 0 695

Es ist der Traum vieler Menschen: Im Internet Geld verdienen und – nach Möglichkeit – reich werden. Mit dem Aufkommen sozialer Netzwerke haben es tatsächlich bereits einige geschafft, den Sprung zu wagen und sind zu wahren Berühmtheiten geworden. Eine zentrale Rolle hat dabei Instagram gespielt. Aktuell gibt es auf Instagram über eine Milliarde Nutzer, davon allein in Deutschland weit über 27 Millionen.
Mit Instagram Geld verdienen

Es ist daher eine berechtigte Frage: Wo so viele Menschen täglich unterwegs sind, lässt sich doch bestimmt mit Instagram Geld verdienen – oder? Tatsächlich gibt es auf Instagram mehrere Möglichkeiten, mit denen man Geld verdienen kann. Einige davon funktionieren vielleicht besser als andere, doch im Wesentlichen kommt es auf die eigene Persönlichkeit und die Möglichkeiten an, die man zur Verfügung hat. Eine der offensichtlichsten Punkte sind die sogenannten Sponsored Posts.

Mit Instagram Geld verdienen durch Sponsored Posts

Die Sponsored Posts gehören zu den bekannteren Möglichkeiten, um mit Instagram Geld zu verdienen. Insbesondere einige Influencer haben sich auf diesen Bereich spezialisiert und verdienen damit hohe Summen. Im Grunde genommen geht es bei Sponsored Posts darum, dass ein Unternehmen einen Nutzer dafür bezahlt, für ein Produkt oder eine Dienstleistung Werbung zu machen. Das kann passieren, indem die Firma durch Posts oder Storys vorgestellt wird.

Diese Form des Postings nutzt den Umstand, dass Menschen einer persönlichen Empfehlung eher vertrauen als allgemeinen Werbeversprechen. Wir kennen das alle: Wie oft haben wir schon eine Sache gekauft, nur weil es von einem Freund oder einer Freundin empfohlen wurde?

Wer denkt, es kommt beim Sponsored Posting auf eine große Followerzahl an, kann sich täuschen. Natürlich werden „große“ Accounts in der Regel auch größere Werbeverträge erhalten. Doch es gibt inzwischen auf Instagram für (nahezu) jede Nische eine Nachfrage nach Sponsored Posts. Selbst für Dichtungsringe und WC-Spülungen – wirklich!

Dementsprechend sollte der eigene Account auch auf das Thema ausgelegt sein, welches beworben wird. So werden Unternehmen erst auf den Nutzer aufmerksam, und man macht sich selbst bei den eigenen Nutzern nicht dadurch unbeliebt, dass man wildfremde Produkte bewirbt.

„Shoutouts“ verkaufen

Eine andere Variante, um mit Instagram Geld zu verdienen, sind die sogenannten „Shoutouts“. Das Prinzip ist dem der Sponsored Posts sehr ähnlich, dabei soll jedoch kein Produkt beworben werden – sondern ein anderer Instagram-Account. Insbesondere Newcomer mit wenigen Followern greifen zu dieser Möglichkeit, um deren Bekanntheitsgrad zu steigern.

Um selbst durch solchen Shoutouts mit Instagram Geld verdienen zu können, muss man natürlich über eine gewisse Reichweite verfügen. Denn nur, wenn man genug eigene Follower hat, ist es für andere Nutzer sinnvoll, jemand dafür anzusprechen.

Doch wenn man es einmal so weit geschafft hat, funktioniert das Prinzip nahezu wie von selbst. Potenzielle Kunden werden von sich aus aktiv, und man selbst muss nichts weiter machen, als einen anderen Nutzer zu bewerben. Man muss sich also selbst nicht viel Content einfallen lassen – der Inhalt richtet sich nach der beworbenen Seite.

Allerdings gelten auch hier ähnliche Regeln wie beim Sponsored Posting: Glaubwürdigkeit ist wichtig. Das gilt für beide Seiten des Vertrages, denn der beworbene Account hat nichts von einem Shoutout eines Nutzers mit völlig fremdem Thema. Es werden einfach nur sehr wenige Follower ein Interesse dafür zeigen. Und selbst macht man sich in den Augen der eigenen Nutzer unbeliebt und unglaubwürdig.

Affiliate-Marketing – Mit Instagram Geld verdienen indem man fremde Produkte verkauft

Das Affiliate-Marketing hat in den letzten Jahren ebenfalls stark an Bedeutung gewonnen. Dabei handelt es sich um so etwas Ähnliches wie Vertrieb auf Provisionsbasis. In der Regel werden dabei bestimmte Produkte vorgestellt, welche die Follower dann erwerben können. Dafür wird ihnen ein spezieller Link oder ein Code zur Verfügung gestellt, den die Follower für die Bestellung nutzen können. Für jeden auf diese Weise zustande gekommenen Verkauf erhält man eine Provision. So entsteht dadurch die Möglichkeit mit Instagram Geld verdienen zu können.

Das Ziel des Affiliate-Marketings ist somit klar: Es sollen möglichst viele Nutzer auf den Link klicken oder den Rabattcode nutzen. Denn die Provision fließt nur dann, wenn auch wirklich eine Bestellung erfolgt ist.

Für den Nutzer selbst ist das Affiliate-Marketing mit wenig Aufwand verbunden – er muss „nur“ das Produkt bewerben, es aber weder selbst herstellen noch versenden. Auch mit wenig Followern kann ein Nutzer hier erfolgreich sein, wenn die Provision stimmt. Allerdings lässt sich dieses Modell nicht unbegrenzt „ausreizen“ – denn zu viel Werbung wird Follower vergraulen.

Geld mit Instagram verdienen: Eigene Produkte anbieten

Statt die Produkte anderer Firmen zu bewerben, können natürlich auch eigene Waren angepriesen werden, um Geld mit Instagram zu verdienen. Dabei spielt es praktisch keine Rolle, um was es sich handelt – Bücher, Kurse, Modeartikel oder sonstige Dinge können auf Instagram beworben werden. Die Inhalte können sich um Fotos der Produkte drehen oder rund um Menschen, die diese nutzen – der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Außerdem lässt sich über einen Instagram Kanal wunderbar die eigene Marke aufbauen. Selbst ein eigener eShop ist unter Umständen gar nicht mehr nötig, denn mittlerweile können Bestellungen und Zahlungen von Kunden über Instagram abgewickelt werden.

Zu den großen Vorteilen, eigene Produkte auf Instagram anzubieten und so Geld mit Instagram zu verdienen, sind die hohen Margen. Denn schließlich verwaltet man den Account vollständig selbst. Da keine Dritten am Content beteiligt sind, müssen auch keine Provisionen gezahlt werden. Auch die sonstigen Kosten halten sich im Rahmen, sodass der Gewinn beim Verkauf zu nahezu 100 % beim Inhaber selbst verbleibt. Allerdings ist diese Variante nur dann eine wirklich sinnvolle Möglichkeit, wenn man eigene Produkte hat und diese herstellen kann. Die Produktion muss in der Lage sein, sich einer erhöhten Nachfragemenge anzupassen. Wer jedoch bereits ein eigenes Sortiment aufbauen konnte oder gerade dabei ist, eigene Produkte zu entwerfen, kann den Schritt über Instagram wagen und hier einige Dinge ausprobieren.

Eigene Dienstleistungen anbieten und so Geld mit Instagram verdienen

Neben Produkten können auch Dienstleistungen über Instagram populär vertrieben werden. Wie auch bei Produkten ist das Spektrum der möglichen Dienstleistungen sehr breit gefächert. Von Beauty-Leistungen über Foto- und Videobearbeitung oder Webseitenprogrammierung kann auf den sozialen Netzwerken alles Mögliche angepriesen werden. Ein großer Vorteil bei Instagram besteht darin, dass man nicht zwingend eine Webseite für das eigene Unternehmen benötigt. Stattdessen kann der Instagram-Account als öffentliche Plattform genutzt werden. Da viele solcher Dienstleister Einzelunternehmer sind und ihr Business von zu Hause aus managen, bietet sich diese Lösung an, um Geld mit Instagram zu verdienen. Eine beliebte Möglichkeit, die eigene Dienstleistung zu promoten, ist das Folgen von Followern. Im Detail sucht man sich dabei Accounts heraus, welche die gleiche Dienstleistung anbieten und die regional in der Nähe ansässig sind. Folgt man nun den Followern dieses Accounts, werden sie auf das eigene Angebot aufmerksam.

Auch Dienstleistungen für andere Instagram Accounts kommen immer wieder gut an. So benötigen viele Nutzer Hilfe bei ihren Designs und anderen Bereichen. Einige dieser Kompetenzen lassen sich relativ leicht erwerben, für andere benötigt man neben entsprechender Erfahrung auch spezielle Software. Doch hat man einmal seine Nische gefunden und schafft es, hier einen Fuß in den Bereich zu bekommen, können sich schnell Folgeaufträge ergeben. Der große Vorteil ist, ähnlich wie bei den Produkten, die geringe Marge. Nahezu alle Einnahmen kommen zu 100 % beim Ersteller der Seite an.

Generelle Online-Marketing Dienstleistungen

Immer mehr Firmen und Marken drängen sich in den Markt auf Instagram. Es hat sich inzwischen herumgesprochen, dass sich hierüber gutes Geld verdienen lässt. Um sich von der Konkurrenz abzuheben, braucht es nicht nur ein besonderes Produkt oder eine außergewöhnliche Dienstleistung, sondern auch ein funktionierendes Marketing. Dabei geht es nicht nur um Werbung. Beim Marketing geht es in erster Linie darum, das eigene Angebot für die gewünschte Zielgruppe zu optimieren. Wenn man weiß, was die Zielgruppe anspricht, kann man das Angebot noch besser daran anpassen und so am Ende mehr Umsatz generieren oder mehr Follower zu erhalten.

Viele Instagram Accounts benötigen Hilfe bei diesen speziellen Marketing-Themen. Sie haben vielleicht ein hervorragendes Angebot. Doch das bringt ihnen nichts, wenn niemand (oder die falsche Zielgruppe) etwas davon mitbekommt. Als Social Media Experte gibt es daher zahlreiche Möglichkeiten, auf Instagram für andere Accounts an der Optimierung zu arbeiten. Die Aufgabengebiete können dabei sehr unterschiedlich sein, doch jedes Gebiet bietet die Möglichkeit Geld mit Instagram zu verdienen. Von regelmäßigem Content über die Gestaltung der Seite bis hin zum Management der Kommentare und Nachrichten von Followern ist das Marketing vielseitig gefordert. Wer hier Kompetenzen und Erfahrungen hat, kann viel Geld mit Instagram verdienen – da große Accounts auch entsprechend großzügig bezahlen.

Letzter ArtikelNächster Artikel
Ana Karen Jimenez ist Redakteurin beim Deutschen Coaching Fachverlag und hat ihren Bachelor in Literaturwissenschaften und Spanisch an der Eberhard Karls Universität Tübingen abgeschlossen. Sie ist in den Magazinen für lesenswerte Ratgeber und vielfältige Kundentexte verantwortlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.