Online-Marketing Quereinstieg: So gelingt der Schritt in die Zukunftsbranche 0 1051

Du möchtest den Quereinstieg in den Bereich Online-Marketing schaffen? Dann bist du hier genau richtig. Mit diesen Tipps erkennst du, ob die Branche etwas für dich ist und welche Fähigkeiten du mitbringen oder erlernen solltest.
Online-Marketing Quereinstieg

Ist dir dein aktueller Job zu unkreativ und du möchtest einen Quereinstieg ins Online-Marketing wagen? Die Branche ist zukunftsorientiert und bietet spannende Karrieremöglichkeiten. Das sieht man vor allem an den aktuellen Wachstumszahlen der Branche. Doch was brauchst du dazu?

5 Tipps für einen erfolgreichen Quereinstieg ins Online-Marketing

Fähigkeiten sind wichtig, nicht dein Abschluss

Natürlich ist es hilfreich, wenn du aus dem BWL- oder IT-Bereich kommst. Online-Marketing ist aber auch ideal für Quereinsteiger. Wer den Grundgedanken des Marketings begreift und ein persönliches Interesse an digitalen Themen mitbringt, ist hier gut aufgehoben. Persönliche Projekte wie eine eigene Website oder der Aufbau deiner Social-Media-Profile, sind wichtiger als ein bestimmter Abschluss. Besonders wichtig sind deine Soft-Skills.

Mit diesen fünf Fähigkeiten, kannst du auf jeden Fall punkten:

  • Kreativität
  • Analytisches Denken
  • Technisches Know-how
  • Affinität zu Bild und Text
  • Gefühl für Zielgruppen und Interessen

Online-Kurse sind ein gutes Hilfsmittel, gerade für Quereinsteiger. Viel wichtiger ist aber, wie aktuell die Kurse sind. Im Bereich Online-Marketing ist es ganz wichtig, auf dem Laufenden zu bleiben. Verlasse dich also nicht auf Dinge, die du vor einem halben Jahr gelernt hast. Die können sich sehr schnell ändern.

Was für den Einstieg hilfreich sein kann, ist die Google Zukunftswerkstatt. Hier lernst du Grundlagen der Suchmaschinenoptimierung, des Mobile Marketings und vieles mehr. Im Anschluss daran, stellt dir Google ein Zertifikat aus, das du bei deinem zukünftigen Arbeitgeber vorzeigen kannst.

Konzentriere dich auf deinen Bereich

Genau wie in allen anderen Branchen, gibt es auch im Online-Marketing verschiedene Aufgabenbereiche und Spezialisierungen. Es ist gut, sich am Anfang für ein Aufgabenfeld zu entscheiden. Das heißt nicht, dass du dich mit der Zeit nicht entwickeln kannst. Lerne auch immer etwas aus anderen Bereichen dazu. Ein grundlegendes Wissen kann nie schaden und vielleicht entdeckst du dort noch deine Passion.

Hier bekommst du eine grobe Übersicht über die Bereiche des Online-Marketings:

  • Suchmaschinenoptimierung (SEO)
  • Search Engine Advertising oder auf Suchmaschinenwerbung (SEA)
  • Customer Relationship Marketing (CRM)
  • E-Mail Marketing
  • Affiliate Marketing
  • Social Media Marketing
  • Mobile Marketing
  • E-Commerce

Top-Tipp für Online-Marketing Quereinsteiger: Du lernst mehr, wenn du es ausprobierst

Auf Experten zu hören, die sich im Bereich Online-Marketing auskennen, ist definitiv hilfreich. Ohne das nötige Fachwissen, verschwendest du viel Zeit und Geld. Nachdem du dich in der Theorie damit beschäftigt hast, solltest du es jedoch ausprobieren. So machst du deine eigenen Erfahrungen und erkennst, was du zukünftig anpassen musst. Eine Kombination aus Theorie und Praxis führt hier auf jeden Fall zum Erfolg. Das bringt uns gleich zum nächsten Punkt.

Es ist keine Schwäche, wenn du dir Hilfe holst

Egal in welchem Online-Marketing-Segment du bist, es gibt immer Menschen, die es besser können. Wie in einem Punkt davor schon angesprochen, kannst du nicht gleich alles auf einmal lernen. Wenn du dir Hilfe von einem Spezialisten aus einem anderen Bereich holst, kann das Ergebnis nur besser werden. Sei nicht zu stolz, jemanden zu fragen. Denn am Ende leidet der Kunde darunter.

Entwickle ein Gefühl für deine Zielgruppe

Wenn du ein Produkt oder eine Dienstleistung erfolgreich vermarkten willst, steht der Kunde im Vordergrund. Kannst du den Kunden nicht für dein Angebot begeistern, arbeitest du für die Tonne. Beschäftige dich also damit, wer sich für dein Angebot interessiert und wie dieser Mensch angesprochen werden möchte. Egal für welche der Teilbereiche des Online-Marketings du dich entscheidest. Ein Gefühl für die Zielgruppe zu entwickeln, ist absolut essenziell.

Letzter ArtikelNächster Artikel
Max Zehl hat einen Bachelor of Arts in Online-Redaktion, ist SEO-Experte und versorgt das Magazin mit hilfreichen Ratgebern aus dem Bereich Online-Marketing.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.