E-Commerce-Boom: Wir stellen zehn vielversprechende Online-Marktplätze vor 0 125

Mit einem Umsatz von 73,6 Milliarden US-Dollar im Jahr 2020 verfügt Deutschland über den größten E-Commerce-Markt in Europa. Der Onlinehandel ist während dieser Zeitspanne 6,6-mal schneller als der Offline-Handel gewachsen. Einen Großteil der Online-Transaktionen haben die Kunden mittels der Online-Marktplätze erwirtschaftet.
E-Commerce-Boom: Wir stellen zehn vielversprechende Online-Marktplätze vor

Online-Marktplätze sind E-Commerce-Websites, die zwei Hauptmerkmale aufweisen:

  1. Online-Käufer können auf der Website oder mittels einer App einkaufen und
  2. Online-Marktplätze nutzen zahlreiche Menschen.

Online-Marktplätze sind seit einiger Zeit bei den Nutzern beliebt und dieser Trend hat sich während der Pandemie verstärkt. Denn Online-Käufer lieben es, bequem von zuhause aus einzukaufen. Überdies sind Online-Marktplätze für Einzelhändler oftmals eine attraktive Option, um neue E-Commerce-Märkte zu erobern und potenzielle Kunden gezielt anzusprechen.

Welche Online-Marktplätze gibt es in Deutschland?

Auch in Deutschland nimmt die Popularität der Online-Marktplätze bei Kunden sowie bei Händlern kontinuierlich zu. Bereits heute tätigen deutsche Nutzer 50 % der E-Commerce-Käufe über Online-Marktplätze. Zahlreiche Firmen ermöglichen diesen Onlinehandel.

Amazon

Der US-amerikanische Onlineversandhändler Amazon ist der unangefochtene Marktführer im deutschen E-Commerce-Geschäft und der bekannteste Online-Marktplatz in Europa. Amazon ermöglicht es seinen Nutzern, mit einer vielfältigen Produktpalette Handel zu betreiben. Insbesondere ist dieser Online-Marktplatz für das Geschäft mit Büchern, CDs sowie Videos beliebt. Zudem verfügt Amazon über eine große Anzahl von Besuchern aus Deutschland.

eBay

Vornehmlich private Verkäufer nutzen den Online-Marktplatz des US-amerikanischen Unternehmens eBay gerne. Ähnlich wie Amazon ermöglicht eBay den Handel mit verschiedenen Produkten und ist ebenfalls bei den deutschen Nutzern beliebt.

Otto Group

Das Hamburger E-Commerce-Unternehmen Otto Group ist Europas größter B2C-Online-Händler für Mode und Lifestyle. Die Otto Group ist außerdem in anderen Bereichen des Online-Shoppings weltweit führend.

Die Otto Group ist in Deutschland sehr bekannt. Das Unternehmen ist für viele Kunden eine heimische Alternative zu Amazon oder zu eBay. Vorwiegend ältere Online-Käufer schenken der Gruppe Vertrauen. Verkäufer können bei der Otto Group zudem unter ihrem eigenen Markennamen verkaufen.

Zalando

Auch der deutsche Onlineversandhändler Zalando bietet einen der bedeutendsten Online-Marktplätze an. Zalando ist im Bereich Mode marktbeherrschend in Europa. Das Berliner Unternehmen steigert seinen Umsatz seit mehr als 10 Jahren kontinuierlich. Zalando-Verkäufer müssen allerdings über eine eigene Website verfügen sowie einen kostenlosen Versand und Rückversand anbieten.

Zalando-Käufer sind im Vergleich zu anderen Anbietern oftmals jünger und kauffreudiger. Ferner bedient Zalando den Modebereich besser als weitere europäische Wettbewerber.

Etsy

Die E-Commerce-Website Etsy ermöglicht den Onlinehandel von handgemachten Erzeugnissen. Nutzern ist Etsy insbesondere im englischsprachigen Raum ein Begriff. Bei Etsy haben die Nutzer die Gelegenheit, ihrem Gemeinschaftssinn Ausdruck zu verleihen. Zudem ist die Preisstruktur des US-amerikanischen Online-Marktplatzes transparent.

About You

About You wurde 2014 als Tochterunternehmen der Otto Group gegründet und ist seitdem im E-Commerce-Bereich erfolgreich. Die Angebote bei About You stammen überwiegend aus dem Modebereich.

About You gilt als frische und stylishe Online-Plattform mit einem ausgereiften Logistikkonzept. Der Online-Marktplatz ist vornehmlich für deutsche Online-Anbieter, die eine junge Käuferschaft ansprechen, eine attraktive Option.

Shop Apotheke Europe N.V.

Shop Apotheke Europe wurde ursprünglich 2001 als Onlineshop für eine Apotheke in Köln gegründet. Heute hat die Firma ihren Hauptsitz in den Niederlanden. Seit 2004 dürfen rezeptfreie Arzneimittel online verkauft werden. Das Sortiment des Onlineshops umfasst neben Arzneimitteln auch Schönheitsprodukte und Nahrungsergänzungsmittel.

Dieser Online-Marktplatz bietet ausschließlich Produkte aus der Pharmabranche an und profitiert vom Vertrauen, welches die Kunden der Pharmaindustrie entgegenbringen.

Alternate

Beim E-Commerce-Unternehmen Alternate können Interessierte mit Nischenprodukten Handel betreiben. Bei Alternate finden Besucher Angebote aus den Bereichen IT, Unterhaltungselektronik, Haushalt, Garten, Outdoor, Werkzeug sowie Spielzeug. Nutzer, die diesen Online-Marktplatz besuchen, haben grundsätzlich eine deutliche Kaufabsicht.

Hood

Der Online-Marktplatz Hood startete im Jahr 2000 als Online-Auktionshaus und ist heute im deutschsprachigen Raum aktiv. Die Internet-Plattform ermöglicht den Nutzern aus Deutschland, mit jeglichen Produkten Handel zu betreiben. Hood überzeugt seine Interessenten mit einer niedrigen Kosten- sowie Gebührenstruktur.

Avocadostore

Avocadostore bietet Verkäufern die Gelegenheit, insbesondere nachhaltig sowie umweltfreundlich hergestellte Mode- und Pflegeprodukte zu verkaufen. Zudem finden Nutzer bei Avocadostore Angebote für die Bereiche Wohnen und Lifestyle.

Die Hauptstärke von Avocadostore ist die nachhaltige Ausrichtung der Angebote. Die Plattform ist hauptsächlich für umweltbewusste Kunden interessant, die oftmals nicht so preisbewusst sind.

Welche Vorteile gibt es?

Die Nutzung der Online-Marktplätze ermöglicht Händlern, den Umsatz zu erhöhen, einen Onlinehandel zu starten oder neue Zielgruppen anzusprechen.

Einer der größten Vorteile vieler Online-Marktplätze ist das Bereitstellen einer gut funktionierenden Logistik. Vornehmlich Amazon hat diesbezüglich neue Maßstäbe gesetzt, die für die Endkunden sehr vorteilhaft sind. Die Käufer erwarten zunehmend einen raschen und preiswerten Versand. Allerdings ist es der Mehrheit der Unternehmen nicht möglich, diesen Kundenerwartungen zu entsprechen. Deshalb nutzen sie die Serviceleistungen der firmenexternen Logistikdienstleister. Diese ermöglichen den Unternehmen, ihre gesamte Logistik auszulagern, um am Markt konkurrenzfähig zu sein.

Letzter ArtikelNächster Artikel
Ana Karen Jimenez ist Redakteurin beim Deutschen Coaching Fachverlag und hat ihren Bachelor in Literaturwissenschaften und Spanisch an der Eberhard Karls Universität Tübingen abgeschlossen. Sie ist in den Magazinen für lesenswerte Ratgeber und vielfältige Kundentexte verantwortlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.