Mit Instagram-Reels die Reichweite erhöhen 0 115

Instagram-Reels sind zwar keine ganz neue Funktion mehr, verhelfen Postings und Kanälen aber weiterhin zum Erfolg. Wer Reichweite aufbauen will, kommt um das praktische Feature kaum herum. Was Reels sind und wie man sie erstellt, erklärt der folgende Beitrag.
Reels Reichweite erhöhen

Der Ratgeber zeigt, wie man auf Instagram mit Reels die Reichweite erhöhen kann und welche positiven Aspekte Reels noch mit sich bringen. Was sind Reels überhaupt? Übernommen hat Instagram die kurzen Videos, die 15, 30 oder 60 Sekunden lang sind, von Snapchat. Die Clips kann man mit Musik und Special Effects versehen und in der Story mit Followern teilen.

Um einen Instagram-Reel zu erstellen, wählt man die Funktion „Reels“ in der App aus. Diese befindet sich genau wie die Funktion „Story“ gleich neben dem Symbol der Kamera im oberen Bereich. Dort man kann entweder vorhandene Videos aus der Galerie hochladen oder – durch Anklicken des Aufnahme-Buttons – ein neues Video aufnehmen. Darüber hinaus kann man mehrere Videos miteinander verbinden und in die gewünschte Reihenfolge bringen.

Natürlich lässt sich das Video auch individuell bearbeiten. Dafür stehen dem User am linken Display-Rand unterschiedliche Buttons und eine Auswahl von Tempoeinstellungen, AR-Effekten und Musik zur Verfügung. Sobald das Reel veröffentlicht ist, wird es Followern mitsamt dem jeweiligen Account-Namen, der Caption des Reels mit Hashtags und dem Folgen-Button angezeigt. Wenn man solche Videos oft auf Instagram erstellt und teilt, kann man durch Reels die Reichweite erhöhen.

Mit Reels die Reichweite erhöhen: Beliebte Möglichkeiten zum Erstellen von Instagram Reels

Um die eigenen Reels aufzuwerten, um mit Reels die Reichweite zu erhöhen und mehr Follower zu generieren, bieten sich folgende Möglichkeiten an:

Erstellen von Reels mit Fotos: Ein Foto sagt mehr als 1.000 Worte – weshalb es sinnvoll sein kann, die eigenen Reels mit Bildern auszustatten. Dafür können User Fotos aus ihrer Galerie als Sticker im Reel einfügen.

Erstellen von Reels mit Musik: Mit der passenden Hintergrundmusik lässt sich die richtige Stimmung besser vermitteln und Witze besser verpacken. Anders als beim Hinzufügen von Musik zu den Instagram Stories benötigst du hierfür bei den Reels keine Sticker. Stattdessen wird die Musik ohne Einblenden des Covers oder Songtexts einfach als Hintergrundmusik gespielt.

Tipps für erfolgreiche Instagram Reels

Mit gut gemachten Reels können Instagram-Nutzer ihre Reichweite und das Engagement ihrer Follower erhöhen. Damit der Algorithmus der Reels bestmöglich genutzt wird, sollten aber die Grundlagen stimmen und außerdem das Instagram-Profil optimiert sein.

Bedienen der eigenen Nische und Zielgruppe

Instagram Reels sollten immer zu dem Content passen, der auf dem restlichen Profil gepostet wird. Sind die Inhalte der Instagram Reels nicht kohärent mit der eigenen Nische, könnte dies der Grund für eine schlechte Conversionrate von Viewern zu Followern sein.

Nutzen der passenden Apps, um durch Reels die Reichweite zu erhöhen

Es gibt zahlreiche Apps, die helfen, Instagram Postings noch besser zu bearbeiten. Zu den beliebtesten zählen Canva, Videolap, Mojo und Hyperlapse. Gerade die beiden letzteren eignen sich hervorragend für das Erstellen von Reels.

Nicht um den heißen Brei herumreden

Die Beschreibung des Reels sollte kurz und knackig ausfallen, die Caption genau auf den Punkt kommen. Usern sollte bewusst sein, dass beim Teilen eines Reels nur die ersten 55 Zeichen der Bildbeschriftung sichtbar sind. Wird diese Zeichenanzahl überschritten, sind die anderen User gezwungen, auf „Mehr“ zu klicken, um die ganze Beschreibung sehen zu können. Dadurch bewegt sich die Aufmerksamkeit weg vom Reel, außerdem sinkt bei vielen Nutzern auch die Motivation und so kann durch ein Reel nicht die Reichweite erhöht werden.

Einleitung des Reels mit kurzem Text

Da die heutigen User meist eine sehr kurze Aufmerksamkeitsspanne haben und auf einen Blick sehen wollen, um was es geht, sollte man dem Video einen kurzen Text hinzufügen. Dieser beschreibt in wenigen Worten den Inhalt des Reels und warum man es anschauen sollte.

Teilen des Reels in der Instagram Story und im Feed 

Jedes Instagram-Profil hat einen eigenen Bereich, in dem die in der Vergangenheit erstellten Reels einsehbar sind. Da sich nur die wenigsten User diese Liste ansehen werden, ist es sinnvoll, jeden Reel auch im Feed und in der Story zu teilen. Nur so erreicht man möglichst viele Menschen und kann durch Reels die Reichweite erhöhen.

Hashtags verwenden um durch ein Reels die Reichweite zu erhöhen

Damit der Algorithmus weiß, worum es im Video geht, kann man auch in den Reels Hashtags verwenden. In der Folge erscheinen die jeweiligen Reels nur bei Personen, die sich für den jeweiligen Account und Content interessieren könnten. Außerdem steigt durch die richtigen Hashtags die Auffindbarkeit des Reels, wenn Nutzer in der Suche nach bestimmten Stichwörtern suchen.

Call-to-Action in der Caption oder am Ende des Videos

Indem man der Caption des Reels einen CTA anhängt oder diesen auf einer 3-sekündigen Slide am Ende des Reels platziert, generiert man mehr Aufmerksamkeit für den eigenen Account. Ein solcher Call-to-Action kann zum Beispiel so aussehen: → Folge @username für mehr Infos zu dem Thema ←.

Letzter ArtikelNächster Artikel
Ana Karen Jimenez ist Redakteurin beim Deutschen Coaching Fachverlag und hat ihren Bachelor in Literaturwissenschaften und Spanisch an der Eberhard Karls Universität Tübingen abgeschlossen. Sie ist in den Magazinen für lesenswerte Ratgeber und vielfältige Kundentexte verantwortlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.