Ricardo Kehbel erklärt: Das müssen Shopbetreiber beachten 0 4780

Als Weg in die Selbstständigkeit oder als zweites Standbein: Einen Onlineshop zu eröffnen, ist für viele Händler eine vielversprechende Chance. Das weiß auch Ricardo Kehbel: Der Unternehmensberater für digitales Marketing weiß, welche Marketingmaßnahmen getroffen werden müssen, damit die Zielgruppe den Shop überhaupt findet - denn nicht jede Strategie ist für jedes Produkt gut geeignet.
Ricardo Kehbel

Wenn du mit einem Onlineshop durchstarten möchtest, findest du im Internet zahlreiche Plattformen, mit deren Hilfe innerhalb weniger Stunden ein Shop aufgebaut werden kann. Doch wie wird deine Zielgruppe auf dich aufmerksam? Ricardo Kehbel ist Gründer von RIKEMA und hilft als Digital Marketing Consultant Onlineshops dabei, neue Kunden zu generieren und zu wachsen. Im Online-Marketing-Magazin erklärt Riardo Kehbel kurz und knackig, worauf Händler bei der Wahl ihrer Marketingaktivitäten achten müssen. Im Gespräch hat er drei zentrale Tipps herausgestellt, die Onlinehändler unbedingt berücksichtigen sollten – von der Produktanalyse bis zum Tracking des Nutzerverhaltens.

1. Tipp von Ricardo Kehbel: Der richtige Marketingkanal

Auf Facebook, Instagram, anderen Webseiten oder in Suchmaschinen – es gibt jede Menge Möglichkeiten, deine Produkte online zu bewerben. Hierbei ist jedoch zu beachten, dass es von der Art deiner Ware abhängt, welche Plattform du für deine Marketingaktivitäten wählen solltest. Diese Überlegung sollte den ersten Schritt deiner Marketingstrategie darstellen, erklärt Ricardo Kehbel: “Zunächst solltest du deine Produkte genau analysieren: Hast du ein Nischen- oder ein generisches Produkt? Ist das Produkt erklärungsbedürftig?”

Wenn du weißt, welche Art von Produkten du verkaufst und wer deine Zielgruppe ist, kannst du einen geeigneten Marketingkanal wählen. Hier gibt es von Produkt zu Produkt unterschiedliche Kanäle, die besonders gut funktionieren:

 ”Wenn du ein eher nischiges Produkt hast, das Leute im Internet aktiv suchen, solltest du Suchmaschinenmarketing betreiben. Verkaufst du jedoch ein kreatives Produkt, wie beispielsweise individuelle Geschenkideen, dann solltest du dich eher auf Social-Media-Marketing konzentrieren. Dort kannst du erst einmal das Interesse von potentiellen Kunden wecken”, so Ricardo Kehbel.

2. Tipp: Von nichts kommt nichts

Wer nicht bereit ist, in die Bewerbung seiner Produkte zu investieren, der sollte auch besser nicht viel erwarten. “Es gibt viele Shops, die glauben, dass ihr Geschäft ab Tag eins richtig losgeht. Das bleibt aber meistens eine Traumvorstellung. Händler müssen da schon ein wenig Geduld mitbringen”, weiß Ricardo Kehbel. “Wenn du innerhalb der ersten Monate den Break-even-Point erreichst, ist das schon ziemlich gut.” Als Händler solltest du dich also nicht davor scheuen, schon von Beginn an Geld in deine Marketingmaßnahmen zu stecken – sonst werden deine potentiellen Kunden dich erst gar nicht finden.” 

3. Tipp: Aktivitäten IMMER tracken

Hat dein Onlineshop die Anfangshürden überwunden und schon einige Besucher und Käufer angelockt, haben deine Marketingmaßnahmen funktioniert. Doch auf welche Aktivität sind deine Erfolge genau zurückzuführen? Gerade, wenn du mehrere Marketingkanäle gleichzeitig nutzt, solltest du das Verhalten deiner Webseiten-Besucher tracken, also nachverfolgen. So kannst du beispielsweise durch den Einsatz von Cookies herausfinden, über welche Backlinks ein Besucher deinen Shop gefunden hat und wie lange er sich dort aufgehalten hat.

“Es bringt nichts, wenn du viel Geld für verschiedene Marketingaktivitäten rauswirfst, aber am Ende nicht weißt, welcher Erfolg auf welche Maßnahme zurückzuführen ist. Wenn möglich, sollten nicht nur die Käufe, sondern auch die Zwischenschritte der Verbraucher getrackt werden. Wer hat das Produkt angeschaut? Wer hat es in den Warenkorb gelegt? Als Onlinehändler solltest du die ganze Costumer Journey begleiten und analysieren”, erklärt uns Ricardo Kehbel.

Wenn du dich dazu entscheidest, einen Onlineshop zu eröffnen, musst du natürlich noch einige weitere Aspekte beachten. Wie bei jeder erfolgreichen Unternehmensgründung ist eine Analyse des Marktes, der Konkurrenz und der rechtlichen Lage unausweichlich. Der Einsatz der richtigen Marketingmaßnahmen zählt auch zu diesen wichtigen Aspekten, da durch sie die Menschen überhaupt erst aufmerksam werden. Falls du mehr darüber erfahren willst, welche Erfolge mit dem richtigen Onlinemarketing für deinen Shop möglich sind, kannst du dich hier zu einem kostenfreies Erstgespräch mit Ricardo Kehbel anmelden.

 

 

Nachdem Ricardo Kehbel den klassischen Weg eines Online-Marketing-Managers gegangen ist, gründete er im Jahr 2017 die Marketingagentur RIKEMA. Zusammen mit seinem Team hat er schon über 115 KMU’s und Unternehmern in der DACH-Region zu planbarem Wachstum und höheren Umsätzen verholfen. Du willst mehr über das Team hinter RIKEMA erfahren oder ein kostenfreies Erstgspräch anfragen? Hier geht’s zur Website.

Letzter ArtikelNächster Artikel
Nina Rath
Nina Rath ist Bachelor of Science in Marketing und als Journalistin unsere Expertin für tagesaktuelle News, die Marketer, Selbstständige und Unternehmer interessieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.