Auf Social Media mit Videos viral gehen – klingt gut, aber wie geht das? 0 25

Insbesondere Unternehmen lieben es und profitieren nachhaltig davon: Ein Video, das auf Social Media platziert wurde, verbreitet sich wie ein Lauffeuer und beschert dem Betrieb eine echte Erfolgsstory.
viral gehen

Wenn Videos im Netz viral gehen, ist das auf der einen Seite manchmal purer Zufall. Aber oft steckt auf der anderen Seite auch eine clevere Strategie dahinter. Dieser Ratgeber verrät wertvolle Tipps rund um das Thema, wie Videos auf Social Media viral gehen können.

Mit Videos viral gehen –  wir geben 10 Tipps

1. Heute schon gelacht? Mit Humor viral gehen

Start it with a Smile! Werbung und deren Wirksamkeit haben viel miteinander zu tun, dass die (positiven) Gefühle angesprochen werden. Eine humorvolle Komponente ist oft der Grund, warum ein Videos viral gehen. Die Menschen werden jeden Tag in den Medien mit unangenehmen Dingen konfrontiert. Ein witziges Video ist eine Ablenkung, die fast jeder schätzt. Idealerweise handelt es sich dabei natürlich um einen Humor, der zu deinem Unternehmen passt.

2. Knackiger Einstieg

Wer ein Video anklickt, will auch wissen, was drinsteckt. Eine knackige Überschrift mit hoher Aussagekraft ist also das A und O. Ebenso entscheidend: Was die Überschrift verspricht, sollte der Inhalt auch halten. Nichts nervt mehr als eine Video, das mit einer attraktiven Überschrift neugierig macht und dann nichts anderes ist als Werbung. Wenn Überschrift und Inhalt übereinstimmen, wirkt das seriös und das Video könnte so viral gehen.

3. Blickfang als Appetithäppchen

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte. Das gilt auch für die Vorschau auf ein Video, das viral gehen soll. Deshalb ist es toll, wenn du ein sogenanntes Thumbnail erstellst. Mit diesem Vorschaubild lädst du die Menschen ein, das Video anzuklicken. Es ist nachgewiesen, dass solche Bildchen viel verlockender sind als eine simple Überschrift oder eine Text-Beschreibung. Sei kreativ und zaubere in Farbe und Form etwas ganz Besonderes!

4. Viral gehen: Kurzformat wirkt besser

In der Kürze liegt die Würze. Den Spruch kennst du sicher und er passt auch zu Videos, die viral gehen sollen. Der typische Internet-User „surft“ durchs Internet, klickt sich durch und wechselt die Websites. Er ist nicht der Typ, der lange bei einem Video bleibt. Kurze Videos sind daher ratsam. in Vorteil in diesem Zusammenhang: Den Inhalt knackiger Videos kann sich der User auch viel besser merken.

5. Hol dir Klicks mit dem Hashtag

Von Instagram kennst du den berühmten Hashtag sicher. Er ist ein tolles Mittel dafür, Inhalte in der kunterbunten Welt der Social Media perfekt bekannt zu machen. Und das ist heute wichtig. Denn es sind Facebook und Twitter, YouTube und Twitch, TikTok und Instagram, die heute einen bedeutenden Beitrag dazu leisten, dass Content sich verbreitet. Also tagge deinen Video-Content, der viral gehen soll mit Begriffen, die präzise passen.

6. Viral gehen bitte ohne Rattern und Rauschen

Du kennst es vom TV. Wenn die Bildqualität mies ist, schaltest du um. Genau dasselbe ist es mit den Videos, viral gehen ist so nahezu unmöglich. Der Inhalt kann noch so gut, lustig, spannend sein. Wenn es schlecht gefilmt oder bearbeitet ist, wirst du kaum ein virales Video ins Netz gestellt haben. Also checke genau ab, ob das Video auch wirklich professionell herüberkommt. Diese Performance ist eine wichtige Basis dafür, dass du damit den optimalen Erfolg umsetzt.

7. Keinen Spam fabrizieren

Natürlich verbindest du mit deinem Video eine gewisse Strategie beim viral gehen – etwa dich oder dein Unternehmen bekannter zu machen. Aber dabei solltest du nicht übertreiben, weil das dann aufdringlich und unangenehm wirkt. Das Logo deines Unternehmens oder eine spezielle Werbebotschaft – etwa eine Aktion kannst du natürlich integrieren, aber maßvoll. Der Schwerpunkt des idealerweise virale Videos soll der spannende Inhalt sein, den du den Besuchern deiner Website oder deines Kanals auf einer Social Media-Plattform angekündigt hast.

8. Bezahlte Werbung nutzen, um viral zu gehen

Es ist nicht der pauschale Königsweg, aber manchmal kann es sinnvoll sein, bezahlte Werbung zu nutzen. Das lohnt sich besonders dann, wenn du noch nicht so bekannt bist und vielleicht noch vergleichsweise wenig Follower hast. Probiere es aus und bewerte für dich, ob die Werbung deine Videos gut unterstützen konnte und sie eventuell dadurch viral gehen. Mit diesen Erkenntnissen kannst du dir dann deine eigene Strategie für virale Videos zurechtbasteln.

9. Viral gehen mit attraktivem Einstieg

Diese Methode nutzt auch das TV. Filme sollen einen spannenden Beginn haben, damit man nach der ersten Werbung weiterschauen möchte. Genau das ist auch bei Videos, die viral gehen feststellbar: Sie sind von Anfang an ein echter Hingucker!

10. Beim viral gehen CtA nutzen
Hinter diesen drei Buchstaben verbirgt sich der Begriff „Call to Action“. Es bedeutet, dass du den Zuschauer aufforderst, eine bestimmte Aktion zu vollziehen. Das kann zum Beispiel der Klick auf deine Website oder das Abonnieren von Newslettern sein.
Letzter ArtikelNächster Artikel
Ana Karen Jimenez ist Trainee-Redakteurin beim Deutschen Coaching Fachverlag und hat ihren Bachelor in Literaturwissenschaften und Spanisch an der Eberhard Karls Universität Tübingen abgeschlossen. Sie ist in den Magazinen für lesenswerte Ratgeber und vielfältige Kundentexte verantwortlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.